Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vorlesetag an Schulen und Kitas

Kreis Gifhorn Vorlesetag an Schulen und Kitas

Vorlesen ist eine schöne Tradition - in vielen Familien, aber auch an Schulen oder Kitas. Die fantastische Welt der Bücher wird dann lebendig. Das war auch am Freitag so - beim zehnten bundesweiten Vorlesetag. Zahlreiche Einrichtungen im Kreis Gifhorn beteiligten sich daran.

Voriger Artikel
Ursachenforschung auf dem Friedhof
Nächster Artikel
20 Monate nach Großbrand startet Brauhaus voll durch

Vorlesetag im Kreis Gifhorn: Zahlreiche Schulen und Kitas beteiligten sich an der bundesweiten Aktion.

Quelle: Sebastian Preuß

Am Gifhorner Otto-Hahn-Gymnasium las Schülerin Jana Paschilke den Sechstklässlern plattdeutsche Geschichten vor. Die Michael-Ende-Schule machte aus dem Vorlesetag gleich einen ganzen Projekttag. Mütter, Omas und Lehrerinnen lasen vor. Und Bürgermeister Matthias Nerlich hatte das Buch „Augustin und die Trompete“ mitgebracht.

Prominenten Besuch hatte die Kinderabteilung des Gifhorner Klinikums. Football-Star Sören Wendland las die Geschichte eines Jungen vor, der aus den USA nach Deutschland zieht und sich über die seltsamen Regeln beim Fußball wundert. Einen Klassiker hatte Andreas Otto, Geschäftsführer der GWG mitgebracht: Er las in der St. Altfrid-Kita Märchen der Brüder Grimm vor.

Stadtbücherei Gifhorn: Birgit Hahm las die Geschichte vor vom Wolf, der meint, er sei der Stärkste im ganzen Land.

Zur Bildergalerie

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt“, zitierte Wasbüttels Schulleiterin Claudia Schünemann ein arabisches Sprichwort. Dort lasen Eltern, Großeltern und Nachbarn der Schule den Kindern vor - unter anderem Geschichten von Janosch oder Astrid Lindgren. Applaus bekommen Politiker ja eher selten. Sassenburgs Gemeindebürgermeister Volker Arms machte seine Sache in der Awo-Kita in Triangel aber so gut, dass die Kinder sogar eine Zugabe forderten. „Kindern etwas vorzulesen, ist toll“, freute sich Arms.

Die Meinerser DRK-Kita Am Gajenberg machte zum ersten Mal beim Vorlesetag mit. Als besondere Überraschung lasen die Schülerinnen Gina Rosenberg und Jana Bahnemann den drei- bis fünfjährigen Kids die Geschichte vom Fisch Swimmy vor. An der Meinerser Hauptschule war Landtagsabgeordneter Horst Schiesgeries eingeladen. Er hatte den Fünftklässlern den Wikingerkrimi Das schwarze Drachenboot mitgebracht.

Prominente Vorleser gab es an den Grundschulen in Voitze und Brome. Als Partnerschule des VfL-Wolfsburg hatten sich die Voitzer die U17-Bundesligaspieler Kentu-Malcom Badu und Amara Conde eingeladen. Sie hatten einige ihrer Lieblingsbücher im Gepäck - selbstverständlich handelten diese größtenteils von Fußball. Kinderbuchautor Ulf Bergmann hatte lustige Geschichten mit nach Brome gebracht - unter anderem handelten sie vom Gummibärchenbaum und Fischstäbchen im Cola-See. In Jembke nahm Christina Schuster, Chefin der Brackstedter Mühle, die Grundschüler mit auf eine Abenteuerreise. Sie las den Viertklässlern aus Cornelia Funkes Drachenreiter vor. „Ich hoffe, es gefällt euch so gut, dass ihr es morgen gleich kaufen wollt“, sagte Schuster.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr