Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Vor Gericht: Geklauter Grill als Geschenk
Gifhorn Gifhorn Stadt Vor Gericht: Geklauter Grill als Geschenk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.01.2014
Amtsgericht Gifhorn: Ein 33-Jähriger klaut einen Grill, um ein Geschenk für seinen Vater zu haben.
Anzeige

Mit seinem VW-Bus war der gelernte Fliesenleger am 23. Juli 2013 nach Wittingen gefahren. Vor einem Geschäft in der Lessingstraße stand ein hochwertiger Edelstahl-Kugelgrill. Den 150 Euro teuren Grill lud der 33-Jährige auf die Ladefläche seines VW-Busses und fuhr ohne zu bezahlen einfach davon.

„Es war so, die Anklage stimmt“, räumte der gebürtige Gifhorner kleinlaut ein. Den Schaden habe er inzwischen wieder gut gemacht und die 150 Euro an die Firma überwiesen. „Die ganze Sache hat mich sehr belastet, ich bin inzwischen in psychiatrischer Behandlung, um meine Probleme in den Griff zu bekommen“, entgegnete der Hohner dem Richter. Dieser hatte ihm vorgehalten, immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Sein Strafregister beinhalte zwölf Eintragungen. Zudem habe der 33-Jährige - seine Frau erwartet in diesem Jahr ein Kind - die Tat während seiner Bewährungszeit begangen.

Weil der Angeklagte den Schaden inzwischen reguliert habe, sich einer Therapie unterziehe, einen Job habe und Halt in der Familie finde, sei eine erneute Bewährungsstrafe noch ein letztes Mal vertretbar, folgte der Strafrichter einem Antrag der Staatsanwältin.

„Verüben Sie zukünftig keine Straftaten mehr - es ist ihr Leben und sie haben es in der Hand“, ermahnte der Richter den 33-Jährigen zum letzten Mal.

ust

Anzeige