Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Von der Steinzeit bis zur Mauer
Gifhorn Gifhorn Stadt Von der Steinzeit bis zur Mauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.10.2013
Schöningen: Bei der Stadtführung wurde den Ribbesbütteler Ausflüglern klar, dass die älteste Stadt im Braunschweiger Land deutlich mehr ist, als nur die Stadt der Speere.
Anzeige

Das erste Reiseziel war Hötensleben: Dort befindet sich ein Zeugnis der jüngsten Geschichte, eines der letzten Teilstücke der früheren innerdeutschen Grenze. Auf einer Länge von 350 Metern und einer Fläche von 6,5 Hektar sind Sichtblendmauer, Signalzaun, Schussfeld mit Lichttrasse, Kolonnenweg, Grenzmauer und ein Führungsturm erhalten. Achim Walther, Zeitzeuge und Vorsitzender des Grenzdenkmalvereins, informierte die Ausflügler ausgiebig.

Zur Stärkung ging‘s dann in Omas Küche - das urige Restaurant mit alten Herden, Mobiliar aus Großmutters Zeit und unzähligen antiken Accessoires bot neben dem Gaumenschmaus auch einen Genuss für jedes Augenpaar. Um der aufkommenden Mittagsmüdigkeit Paroli zu bieten, folgte eine Stadtführung: Und dabei wurde klar, dass Schöningen deutlich mehr ist, als nur die Stadt der Speere. Ihre Geschichte reicht bis ins Jahr 748 zurück. Von Karl dem Großen bis zum Braunkohlebergbau wurden zahlreiche Stadtbilder erläutert. Zuletzt besuchten die Ribbesbütteler das erst im Juni eröffnete Forschungs- und Erlebniszentrum Paläon, unweit der Fundstelle der Schöninger Speere. Zu sehen gab‘s dort eine der wohl modernsten Archäologie-Ausstellungen der Welt.

Anzeige