Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Volltrunkener 19-Jähriger verursacht Unfall und flüchtet
Gifhorn Gifhorn Stadt Volltrunkener 19-Jähriger verursacht Unfall und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 11.05.2018
Polizeieinsätze am Himmelfahrtstag: Ein 19-Jähriger mit 2,79 Promille verursachte einen Unfall – und flüchtete anschließend. Quelle: Archiv
Anzeige
Landkreis Gifhorn

Am Morgen des Himmelfahrtstages wurde die Polizei gegen 8.20 Uhr zu einer Sachbeschädigung an einem Fahrrad in die Ortschaft Päse gerufen. Während die Beamten mit dem Geschädigten und dem anwesenden Täter den Sachverhalt aufnahmen, mischte sich die an dem Vorfall eigentlich unbeteiligte Freundin des Täters ein. Sie beleidigte und bespuckte die Beamten, trat außerdem um sich. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriff auf Polizeivollzugsbeamte ein.

Trunkenheitsfahrt und Unfallflucht

Um 18.23 Uhr kam es im Bereich der Braunschweiger Straße in Höhe der Bahnhofstraße in Gifhorn zu einem Auffahrunfall. Der Verursacher gab Gas und flüchtete. Der geschädigte Verkehrsteilnehmer verständigte die Polizei und fuhr dem Verursacher hinterher. Die Polizei stellte den Unfallverursacher wenig später. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 19-jährigen Isenbütteler ergab 2,74 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens sowie die Beschlagnahme des Führerscheines.

Schläge mit Bierglas

Gegen 20.10 Uhr wurde im Bereich der Gifhorner Straße in Wilsche eine gefährliche Körperverletzung gemeldet. Ein 41-jähriger Wesendorfer schlug einem 40-jährigen aus Ummern mit einem Bierglas ins Gesicht. Das Opfer musste aufgrund von Gesichtsverletzungen medizinisch versorgt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Von unserer Redaktion

Großeinsatz in Gifhorn: Im Moosweg stand ein Haus in Flammen. Verletzt wurde niemand. Mehr als 100 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und DRK waren im Einsatz. Ersten Vermutungen der Polizei zufolge, könnte das Feuer durch eine Shisha – eine Wasserpfeife – entzündet worden sein.

11.05.2018

Großer traditioneller Open-Air-Gottesdienst im Schlosshof zu Himmelfahrt: Katholische und evangelische Kirchen luden jetzt wieder ein zu der besonderen Veranstaltung unter freiem Himmel. In der schönen Atmosphäre des Schlosshofes nutzten bei prima Wetter viele die Gelegenheit am Vormittag, teilzunehmen.

10.05.2018

Gifhorns Kinder sind einer akkuraten Ausstattung des neuen Niedrigseilgartens an der Flutmulde einen entscheidenden Schritt näher gekommen: Der Rotary Club Gifhorn-Wolfsburg hat dem Kinderschutzbund 3500 Euro dafür gespendet.

10.05.2018
Anzeige