Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Vollsperrung: Tangente dicht
Gifhorn Gifhorn Stadt Vollsperrung: Tangente dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.07.2013
Seit Montag gesperrt: Bis 26. Juli erneuert der Landkreis die Tangente zwischen Moorweg und Tankumsee-Kreuzung. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

„Es gibt keine Probleme“, meldete Henrik Bude, Betriebsleiter der VLG, deren Werksbusse trotz Werksferien über die Tangente zu VW fahren, wo rund 10.000 Arbeiter die Produktion auf Sparflamme aber aufrecht erhalten. Die Umleitung über Isenbüttel verursache keinerlei Verspätungen: „Da nichts los ist auf den Straßen, haben wir durch den Umweg auch keinen Zeitverlust.“ Auch auf der Linie 170, die über Dannenbüttel fährt, gebe es zurzeit keinen Kummer.

„Wir erneuern die Decke.“ Dafür soll die Tangente bis 26. Juli voll gesperrt sein, sagte Holger Schulz vom Landkreis. „Ich denke, dass wir pünktlich fertig werden.“

Damit werde es zwei Tage geben, an denen sowohl K 114 als auch B 188 zeitgleich gesperrt sind. Denn für die Asphaltierungsarbeiten auf der Bundesstraße werde die Vollsperrung am 24. Juli beginnen, teilte die zuständige Landesbehörde mit. Bis 31. Juli ist der Abschnitt zwischen Dannenbüttel und Abzweig Westerbeck dran, vom 1. bis 6. August der zwischen Abzweig Westerbeck und Dragen-Kreuzung.

rtm

Gifhorn. Die drei Tierquäler, die im Juni einen gefesselten Dobermann im Maikampsee ertränkt haben, werden im Internet mit dem Tod bedroht. Nach der Veröffentlichung ihrer Namen und Adressen bei Facebook mussten die 36-jährige Gifhornerin, ihr Freund (41) und ein Bekannter (50) ihre Wohnungen räumen.

18.07.2013

Braunschweig/Weyhausen. Hans-Georg Rantas Ehefrau hat bei der Planung der zweiten Klanze-Zufahrt keine nennenswerte Rolle gespielt. Das sagte ein Mitarbeiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Montag im Klanze-Prozess vor dem Landgericht Braunschweig aus. Damit widerlegte er einen Antrag der Anwältin von Rantas Ehefrau, die beweisen wollte, dass ihre Mandantin sich maßgeblich um die Zufahrt gekümmert habe.

15.07.2013

Meinersen. Die Heidebären des Meinerser Waldkindergartens haben sich mit dem Projekt Waldameise beworben und wurden dafür jetzt ausgezeichnet - mit der Plakette „Haus der kleinen Forscher“.

15.07.2013
Anzeige