Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Volles Gotteshaus bei Christvesper zum Thema Engel
Gifhorn Gifhorn Stadt Volles Gotteshaus bei Christvesper zum Thema Engel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 26.12.2017
Christvesper in St. Altfrid: Heiligabend war das Gotteshaus wieder voll ausgebucht. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Heute sind die Engel unter uns“, begrüßte Pastoralreferent Martin Wrasmann die Gottesdienst-Besucher. Die waren wieder so reichlich vertreten, dass einige im Foyer des Gemeindehauses Platz nehmen oder stehen mussten. In buntestem Kitsch, in härtester Rockmusik: „Allgegenwärtig sind die Engel.“ Allerdings nicht mehr in der Kirche selbst en vogue, sagte Wrasmann. Das änderte St. Altfrid an Heiligabend. Die Gemeinde stellte die Christvesper unter den Titel „Weihnachten – Hallo Engel...“.

Im Laufe des Gottesdienstes lüfteten Wrasmann und sein Team, was es mit den einflügligen Engeln auf sich hat. „Dahinter steht die Symbolik, dass man mit einem Flügel nicht fliegen kann.“ Erst wenn zwei Engel sich zusammen tun, wird etwas Flugfähiges daraus. Und das Thema Engel an sich „steht dafür, dass es so etwas wie Beistand gibt“.

Von Dirk Reitmeister

Jetzt ist für zahlreiche arme Familien in Gifhorn die Bescherung gerettet: Mit Hilfe vieler engagierter Unterstützer hat der Verein Helfen vor Ort in den kommenden Wochen jede Menge Geschenke angeworben und Pakete gepackt.

24.12.2017

Die Spannung ist riesig: Jetmir, Jannick, Nico und Lamia von der Hausaufgabenhilfe des Gifhorner Integrationsprojekts (GIP) ahnen, dass etwas Besonderes passieren wird. Sie wissen aber nicht, was. Und dann kommt der Weihnachtsmann der Aktion Helfen vor Ort in den Raum – um die Kinder zu beschenken.

24.12.2017

Glitzernde Weihnachtsgrüße aus längst vergangenen Zeiten: In den E-Mail-Postfächern aus dem Bekanntenkreis von Heinz Gabriel landeten in diesen Tagen Collagen aus Fotos von weihnachtlichen VW Käfern, Aschenbechern und Gläsern aus der Gifhorner Glashütte – darunter echte Raritäten.

26.12.2017
Anzeige