Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Volle Stadt gibt der City-Gemeinschaft Recht
Gifhorn Gifhorn Stadt Volle Stadt gibt der City-Gemeinschaft Recht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 02.05.2017
Gutes Wetter, viele Aktionen: Der zweite verkaufsoffene Sonntag im April füllte Gifhorns Fußgängerzone. Quelle: Michael Franke
Anzeige
Gifhorn

„Es wird auch gekauft“, stellte Udo von Ey, Vorstandsmitglied der City-Gemeinschaft, fest. „Die volle Stadt gibt uns Recht: Es ist der richtige Termin für einen verkaufsoffenen Sonntag.“

Viele Familien mit Kindern waren unterwegs. Für sie war die Fußgängerzone gespickt mit Attraktionen wie dem Aero-Trainer, der sich zeitgleich um die vertikale und die horizontale Achse drehte. Nicht jeder traute sich, mitzufahren, aber viele wollten gucken. Lang waren hingegen die Schlangen beim Bungee-Running und beim Bungee-Trampolin. Zum Auftakt der Fahrradsaison für Freizeitradler hatte der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) einen Stand aufgebaut, an dem er unter anderem auf das Sattelfest am 13. und 14. Mai hinwies. Und am Stand des Tierschutzvereins konnten sich Passanten mit ihren Vierbeinern von Tierfotografin Maren Jacke ablichten lassen.

„Für Kinder gibt es hier wirklich nette Angebote“, stellte Ursula Schwarting fest, die darauf wartete, dass ihre Töchter geschminkt wurden. „Aber zum Einkaufen finde ich den Sonntag überflüssig.“ Das sah ein Gifhorner Rentnerpaar ähnlich: „Schön, dass die Stadt so voll ist, aber zum Einkaufen haben wir andere Tage.“ H&S Hobbyzubehör hatte sogar ein Schild an der Tür, dass im Interesse der Mitarbeiter und deren Familien das Geschäft am verkaufsoffenen Sonntag wegen des nachfolgenden Feiertages geschlossen bleibe.

tru

Kaum ein Dorf ohne Maibaum: Überall im Landkreis bot diese ursprünglich bayrische Tradition eine willkommene Gelegenheit, sich auf einen gemütlichen Klönschnack an frischer Luft zu treffen.

01.05.2017

Fünf-Millionen-Mark-Scheine sind die Spezialität von Lukas Feuerbach, dafür reist der Leverkusener auch schon mal nach Gifhorn. Beim 62. internationalen Papiergeldsammlertreffen auf Einladung von Werner Kieselbach durchsuchte er Alben und Kisten nach Scheinen aus bestimmten Druckereien.

01.05.2017

Das Landcafé Neubokel hatte seine Tore am Montag kaum geöffnet, da waren die besten Plätze schon belegt.

01.05.2017
Anzeige