Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Volle Kanone: Tüftlerlegenden erobern Stadion

Weyhausen/Hamburg Volle Kanone: Tüftlerlegenden erobern Stadion

Weyhausen/Hamburg. Lothar Matthäus, Jürgen Klopp, Matthias Sammer oder Michael Ballack: Sie alle liefen jetzt im Hamburger Millerntorstadion für den guten Zweck auf. Und mittendrin beim Tag der Legenden waren auch Winfried Ruloffs und Otto Troppmann - die beiden Tüftlerlegenden aus dem Kreis Gifhorn.

Voriger Artikel
Wagenhoff: Rat lehnt Schallgutachten ab
Nächster Artikel
Unfallflucht im Hegdfeld: Zeugen gesucht

Tag der Legenden: Otto Troppmann und Winfried Ruloffs waren beim Promi-Benefizspiel im Hamburger Millerntorstadion dabei. Unter anderem lief auch Ex-Fußballnationalspieler Michael Ballack (rkl. Bild) für den guten Zweck auf.

Der Tag der Legenden ist eine Aktion von Fernsehmoderator Reinhold Beckmann. Durch das Promi-Fußballspiel unterstützen zahlreiche Spitzensportler den Verein NestWerk, der sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche in Hamburg kümmert. Auch Troppmann und Ruloffs standen jetzt auf dem Rasen des legendären Millerntorstadions, Heimspielstätte des FC St. Pauli.

Vor dem Anpfiff und in der Halbzeitpause sorgten sie mit ihrer Torkanone für Unterhaltung. „Bisher sind wir ja nur fürs Fernsehen aufgetreten. Jetzt war zum ersten Mal so viel Publikum dabei“, sagt Troppmann - nämlich 25.000 Zuschauer. Trotz der besonderen Umstände sagt er: „Wir hatten viel Spaß.“

Vor dem Spiel haben die beiden Tüftler ihre Torkanone zum ersten Mal vorgeführt und von der Eckfahne in Richtung Mittelkreis gezielt. In der Halbzeitpause gab es dann ein Gewinnspiel. Kinder aus dem Publikum haben Troppmann und Ruloffs gesagt, wie sie mit der Kanone zielen sollen, um das Tor zu treffen. Bis zu 212 Stundenkilometer schnell sind die Bälle aus der Kanone - das schafft kein Mensch.

Otto Troppmann hat die Gelegenheit auch genutzt, um Fotos von Fußballlegenden wie Bernd Hollerbach, Hasan Salihamidzic, Michael Schulz oder eben Michael Ballack zu machen. Vielleicht hätte auch die Gelegenheit bestanden, mit dem ein oder anderen der rund 70 Stars ein Pläuschchen zu halten. „Aber das war nicht so mein Ding“, sagt Troppmann.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr