Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Volkstrauertag: Der Opfer gedenken und "kleine Dinge positiv beginnen"
Gifhorn Gifhorn Stadt Volkstrauertag: Der Opfer gedenken und "kleine Dinge positiv beginnen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 18.11.2012
Volkstrauertag: Den Opfern von Gewalt wurde am Sonntag auch in Gifhorn mit einer Feierstunge gedacht. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Superintendent Michael Thiel betonte in seiner Ansprache, dass Waffen allein keinen Konflikt lösen könnten. Er stellte die Frage, was angesichts weltweit lodernder „Brandherde des Krieges“ hierzulande getan werden könne: „Nächstenliebe und der gesunde Menschenverstand, Rücksichtnahme und gerechte soziale Rahmenbedingungen sind Voraussetzungen für Frieden.“

Bürgermeister Matthias Nerlich sprach sich dafür aus, die Erinnerung am Leben zu erhalten „was Krieg wirklich bedeutet“. Wichtig sei, Zeitzeugen in Schulen über Erlebtes sprechen zu lassen: „Diese Chance müssen wir nutzen.“ Darüber hinaus sei jeder aufgerufen, „Gewalt im Großen wie im Kleinen zu begegnen“. Nerlichs Vorschlag: respektvoller Umgang miteinander und „im Alltag viele kleine Dinge positiv beginnen“.

Die Feierstunde, die vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr und dem Heidechor Gifhorn-Neubokel begleitet wurde, endete mit Kranzniederlegungen am Ehrenmal.

jr

Anzeige