Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Volkstrauertag: Auch der Terroropfer wird gedacht

Gifhorn Volkstrauertag: Auch der Terroropfer wird gedacht

Landkreis Gifhorn. An den Ehrenmälern im ganzen Landkreis wurde heute am Volkstrauertag der Opfer von Kriegen und Gewalt gedacht, Politik, Verwaltung und Vereine und Verbände legten Kränze nieder. Die Terroranschläge von Paris waren vielerorts Thema.

Voriger Artikel
Fallerslebener Straße: Haus brennt ab
Nächster Artikel
Schützinnen wählen Heike Denzer wieder

Volkstrauertag: So wie hier in Gifhorn gedachten gestern überall im Landkreis die Menschen der Opfer von Krieg und Gewalt.

Quelle: Michael Franke

So betonte Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich bei der Gedenkfeier auf dem alten Friedhof am Weinberg: „Mehr als je zuvor sind jetzt Toleranz, Respekt und eine offene Gesellschaft gefragt.“ Freundschaften, wie sie bei den Städtepartnerschaften entstünden, seien wichtig, denn „Freunde schießen nicht aufeinander“.

Superintendentin Sylvia Pfannschmidt erinnerte: „In Deutschland herrscht Frieden, aber an anderen Orten der Welt schweigen die Waffen nicht. Und Menschen suchen Zuflucht bei uns.“ Sie benannte die Gier als eine Kriegsursache. „Ohne Gerechtigkeit werden die Waffen nicht schweigen.“ Der Glaube an Gott könne helfen, die Gier zu überwinden, denn „mit seiner Liebe habe ich genug“. Pastoralreferent Martin Wrasmann zitierte aus dem alttestamentlichen Buch Micha: „Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Lanzen zu Winzermessern machen.“ Der politische und interreligiöse Zusammenschluss müsse jetzt erst recht gewagt werden.

Der Posaunenchor von St. Nicolai unter Leitung von Kreiskantor Raphael Nigbur und der Männerchor unter Leitung von Alfred Krüger gestalteten die Gedenkfeier musikalisch.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr