Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Volksbank verlässt Vollbüttel

Vollbüttel Volksbank verlässt Vollbüttel

Vollbüttel. Drei Jahre nach dem Auszug der Filiale macht die Volksbank nun auch noch ihre verbliebene SB-Geschäftsstelle in Vollbüttel dicht - das bestätigte die Bank gestern auf Nachhaken der AZ.

Voriger Artikel
Keine Fläche für Baugebiet in Barwedel
Nächster Artikel
Endlich: Mehr Platz für Meinerser Polizei

Vollbüttel muss bald ohne Volksbank auskommen: Die Bank schließt ihre verbliebene SB-Geschäftsstelle zum 30. September, Bäcker Hedwig wurde der Mietvertrag zum 31. Dezember gekündigt. Die Immobilie wird bereits in verschiedenen Internetportalen zum Verkauf angeboten – als Wohnhaus mit 94 Quadratmetern Wohnfläche und 800 Quadratmeter Grundstück.

Quelle: Photowerk (til) / Montage: arni

Die Immobilie wird bereits im Internet zum Verkauf angeboten, und Bäckermeister Eberhard Hedwig hat für seine ebenfalls im Gebäude untergebrachte Filiale auch schon die Kündigung seines Mietvertrags erhalten.

Im Juli 2010 zog die Volksbank ihre Mitarbeiter aus Vollbüttel ab und beendete damit den Schalterbetrieb. Getreu ihrem Werbeslogan machte die Bank damit „den Weg frei“ - und zwar für Vollbüttels Dorfladen. Doch der hielt nicht lange durch. Mehrfach wechselten die Betreiber, bis Ellen Steinkamp den Laden im Mai 2011 endgültig schloss.

Im September 2011 zog die Calberlaher Bäckerei Hedwig mit einer Filiale in die freien Geschäftsräume ein - doch die Rechnung der Bank ging damit immer noch nicht auf: „Mit der Vermietung an den Einzelhandel haben wir über Jahre versucht, die nötige Frequenzerhöhung an unseren Geräten zu erreichen“, teilte Volksbank-Sprecherin Susanne Brand gestern mit. „Aufgrund der weiterhin aber sehr geringen Nutzung haben wir uns nun entschieden, die SB-Geschäftsstelle zum 30. September zu schließen.“ Geldautomat und Kontoauszugsdrucker finden die Kunden nun in Leiferde und Hillerse.

Bäcker Hedwig muss zum 31. Dezember raus: „Wir möchten aber gern in Vollbüttel bleiben und suchen nun neue Geschäftsräume.“

Die 1979 errichtete Immobilie wird bereits für 110.000 Euro im Internet zum Verkauf angeboten - als Wohnhaus mit 94 Quadratmeter Fläche „zum kreativen Gestalten“.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr