Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Volker Schlag: Viele Erlebnisse auf der neuen CD

Gifhorn Volker Schlag: Viele Erlebnisse auf der neuen CD

Gifhorn. Keine Ruhe in den Tonstudios: Kultbahnhof-Chef Volker Schlag arbeitet an der Fertigstellung seines Albums, das voraussichtlich Anfang 2016 auf den Markt kommen und voraussichtlich den Titel „All meine Seltsamkeiten“ tragen wird.

Voriger Artikel
DRK-Freizeit: Spannende Tage für 38 Kinder
Nächster Artikel
Führen Fotos von 1994 zum Mörder?

„Finde deine eigene Mitte“: Volker Schlag arbeitet derzeit an der Fertigstellung seines Albums „All meinen Seltsamkeiten“, dass Anfang 2016 erscheinen soll.

Quelle: Maren Kiesbye

Ende März hatten er und neun befreundete Musiker an nur zwei Tagen sämtliche zwölf Titel eingespielt. „Wir haben bei der Aufnahme alle im Kreis gesessen und uns gegenseitig inspiriert“, erzählte Schlag. „So hat Elvis Presley seine Alben aufgenommen, und es war genau die Technik, die ich mir für meine erste eigene CD auch immer erträumt hatte.“

Die grobe Fassung der Songs stand, aber noch ist viel zu tun: „Während dem laufenden Betrieb in der Musikschule komme ich nicht oft dazu, weiter daran zu arbeiten.“ Schlag nutzte die Zeit in den Sommerferien, um zusätzliche Klänge einzuspielen und Musikteile neu zu singen. Derzeit mischt er die Demoversionen. Die endgültigen Album-Fassungen wird die Produktionsfirma mischen. Kürzlich war Schlag in Hamburg, um sich mit mehreren Produzenten zu treffen, und bekam sehr positives Feedback.

Die zwölf Albumtitel sind alle aus Volker Schlags Feder oder aus der seines Sohnes Billy Ray, entstanden teilweise schon vor Jahren. „Die Zeit war damals noch nicht reif“, sagte der Musiker, „ich musste mich erst entwickeln.“ In den Songs geht es um Schlags Kinder, Menschen, die seinen Weg kreuzten, sein Leben als Musiker und seine Arbeit mit gewalttraumatisierten Kindern. „Ich habe viel erlebt und viel davon in die CD gesteckt“, so Schlag. „Ich will mit dem Album wohl sagen: Reflektiere, bleib bei dir, schau nach rechts und links und finde dann deine eigene Mitte.“

kye

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr