Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Volker Schlag: Eine Woche lang nur von Straßenmusik leben
Gifhorn Gifhorn Stadt Volker Schlag: Eine Woche lang nur von Straßenmusik leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 28.08.2014
Straßenmusiker: Volker Schlag will eine Woche lang durch Fußgängerzonen tingeln. Schlafen wird er in seinem Auto. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige
Gifhorn

„Es geht back to the roots“, so der Musiker, der am Montag losgefahren ist. Schlafen wird er in seinem Auto. In seinem großen Caddy hat er auch einige Getränke, einen Campingkocher und Campinggeschirr verstaut. Und: Ein Freund hat in dem Wagen Volker Schlags Kreditkarte versteckt, für den Notfall. „Wenn ich sie brauchen sollte, rufe ich ihn an.“

Mit dabei ist auch ein Verstärker. „Vielleicht kann ich ja auch mal in einer Kneipe gegen Essen und Trinken spielen. Dann kann ich den Verstärker gut gebrauchen“, so der 47-Jährige aus Gifhorn.

Ansonsten soll die Musik aber ohne technische Hilfsmittel gemacht werden. „In den vergangenen zwei Jahren habe ich wegen des Kultbahnhofs und einiger Verletzungen nicht allzu viel gespielt“, sagt Schlag. Deshalb sei die Straßenmusik eine wirklich gute Übung, denn: „Da muss man laut sein und laut spielen.“ Deshalb hat er sich auch extra neue „ordentliche Saiten“ gekauft.

Wo genau er für die Straßenmusik stoppen will, weiß er noch nicht. Er will sich treiben lassen - „ich fahre und suche die Sonne.“ Zunächst geht es nach Bad Salzungen, wo der Gifhorner seine Tochter besucht. Und danach fährt er weiter gen Süden - der Sonne und der Straßenmusik in Fußgängerzonen entgegen.

fed

Anzeige