Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Jetzt geht’s Moppelbakterien an den Kragen
Gifhorn Gifhorn Stadt Jetzt geht’s Moppelbakterien an den Kragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 15.03.2018
Vitalmesse im Mehrgenerationenhaus: Zum dritten mal gab es jede Menge Infos zu gesunder Ernährung und alternativen Heilmethoden. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

14 Infostände und zwölf Fachvorträge: Zum dritten Mal stieg am Sonntag die Vitalmesse im Mehrgenerationenhaus im Gifhorner Georgshof. Sie zeigte wieder einmal alternative Wege zur Gesundheit.

Übergewicht kann laut Susanne Porsch auch auf die falsche Darmflora zurückzuführen sein. Die Wellness-Therapeutin erläuterte den Besuchern an ihrem Stand, wie sie den Moppelbakterien Beine machen können. „Man gleicht die Darmflora an.“ Indem dicke Menschen jene Darmflora von dünnen Menschen bekommen. Bei ihr selbst habe das schon fünf Kilogramm weniger in einem Monat gebracht.

Mit einer Handvoll Flyern verließ eine 52-jährige Besucherin aus Celle die Vitalmesse. „Da ich sowieso das Eine oder Andere schon praktiziere, dachte ich mir, hier mal vorbeizuschauen.“ Und sie hat etwas Neues entdeckt, nämlich am Stand von Heilpraktikerin Angela Hagenbuck. Sie präsentierte die nagelneue Bio-Touch-Methode aus den USA: Heilung mit den Fingerspitzen, die man ganz sanft auf bestimmte Stellen am Körper des Partners tippt. Achtung, nicht mit den Meridianpunkten bei der Akupunktur zu verwechseln.

Ratgeber gegen Depressionen, ätherische Öle, fast schon österlich anmutende Edelstein-Massageeier sowie Säure-Basen- und „Gute Laune kann man essen“-Kochbücher gehörten auch in das Sortiment der Stände.

Von Dirk Reitmeister

Dramatisch, komisch und zugleich theatralisch: Die Abenteuer des Don Quichote führten Schauspielerin Mechthild Großmann und das Ensemble „lautten campagney“ in der Gifhorner Stadthalle auf.

12.03.2018

Eine erheblich alkoholisierte Autofahrerin wurde in der Nacht zu Sonntag auf dem Krümmeweg in Wilsche von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Da der Alcomat auch nach drei Versuchen kein Ergebnis lieferte, wurde eine Blutabnahme angeordnet.

12.03.2018

Der Jakobsweg – Ziel vieler Pilger, die kleine Abenteuer und Spiritualität suchen. Unsere Mitarbeiterin Michaela Gebauer (25) und Kristin Willecke (22) erkundeten den Camino Português auf ihre ganz eigene Weise. Während der Gesundheitswochen berichtet Michaela über Blasen an den Füßen, kuriose Begegnungen und das erhebende Gefühl von Freiheit.

12.03.2018
Anzeige