Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Viertklässler überprüfen ihr Wald-Wissen
Gifhorn Gifhorn Stadt Viertklässler überprüfen ihr Wald-Wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 19.07.2014
Waldjugendspiele: Von der Wahrenholzer Schule siegten Mette Herz (v.l.), Rebekka Geßner, Milena Karlstorf und Phil Sky Elgert, von der Wesendorfer Schule Fiete Nock und Finn Ole Brunke.
Anzeige

Die Stationen aufgebaut hatten Mitarbeiter und Helfer der Försterei Malloh um Revierförster Jürgen Marks. Unter anderem ging es um Müll. „Wir wollen den Kindern bewusst machen, welche Gefahren Müll vor allem für die Tiere des Waldes mit sich bringt.“

Bäume bestimmen, Tiere erkennen, darunter die heimischen Vögel - bis zu 100 Punkte gab es insgesamt. Die Kinder lernten Werkzeug für die Waldarbeit und seine Gefahren kennen. Und auch gefährliche Tiere waren ein Thema: Zecken.

Eine Station war aufgebaut, an der die Kinder Gegenstände ertasten sollten. Hier wurde deutlich, wie wichtig die Waldjugendspiele sind, denn wo ein Maiskolben als „Popcorn-Getreide“ bezeichnet wird, gibt es Wissensbedarf.

Am Donnerstag waren 61 Kinder der Wesendorfer Grundschule im Wald unterwegs. Hier siegten Fiete Nock und Finn Ole Brunke. Gestern waren dann die 50 Wahrenholzer Viertklässler an der Reihe. Hier holten Mette Herz, Rebekka Geßner, Milena Karlstorf und Phil Sky Elgert die meisten Punkte und für jeden einen Vogelhäuschen. Für alle Kinder gab es Urkunden.

ba

Anzeige