Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vierbeiner zeigen, was in ihnen steckt

Gifhorn Vierbeiner zeigen, was in ihnen steckt

Beim gestrigen Tag des Hundes auf dem Gelände des Gifhorner Schäferhundevereins konnten die Vierbeiner einmal so richtig zeigen, was in ihnen steckt – und Spaß machte es auch noch. Für die Hunde aller Rassen, die mit Frauchen und Herrchen anreisten, gab es ein buntes Programm in Sachen Ausdauer, Können und Spaß.

Voriger Artikel
Neue Diakonin für die Jugend
Nächster Artikel
Unfallflucht: Wer ist der unbekannte Zeuge?

Tag des Hundes: Auf dem Gelände des Schäferhundevereins Gifhorn gab es ein buntes Programm rund um die Vierbeiner, unter anderem Agility und Vorführungen im Schutzdienst.

Quelle: Michael Franke

Seit 90 Jahren gibt es den Verein, der aktuell knapp 40 Mitglieder – Tendenz steigend – hat, erklärte Vereinsmitglied Dirk Wegner. Er begrüßte die Besucher und moderierte die einzelnen Programmpunkte: „Der Tag ist so angelegt, dass die ganze Familie was davon hat.“ Nicht zuletzt gab es deshalb auch eine Tombola mit einigen Preisen.

Unter anderem gehörten zum Programm Vorführungen im Bereich Schutzdienst. „Das gehört natürlich auch dazu“, so Wegner. Außerdem stellte sich die Jugendgruppe des Vereins vor, und es gab eine Vorführung für Zughundesportler. „Das ist mittlerweile ein Breitensport. Wir wollen den Haltern damit eine Sportmöglichkeit für unterforderte Hunde zeigen“, so Wegner. Und auch ein Sprintrennen über 50 Meter stand an.

Herausforderung hierbei: Vorher mussten die Hunde auf die Waage, denn die insgesamt 23 startenden Hunde wurden in sechs Gewichtsklassen eingeteilt. Anschließend durften sie von ihren Haltern auf der Rennstrecke mit Leckerlis zu Höchstleistungen angespornt werden. „Das ist ein Trainingsbeispiel, wie man mit Spaß und positiver Bestätigung die Hunde fordern kann. Von Gewalt distanzieren wir uns“, erklärte Wegner.

Und Spaß machte den 19 Startern mit ihren Hunden auch der Agility-Funparcours. Den bewältigte Jack-Russell Jerry mit Sophie Sommer am schnellsten.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr