Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Vier Transporter voll mit Spielzeug-Spenden

Gifhorn Vier Transporter voll mit Spielzeug-Spenden

Den Flüchtlingskinder aus dem Clausmoorhof und der Kästorfer Diakonie eine Freude bereiten: Das Gifhorner Kaufhaus Schütte hat mit einer groß angelegten Spielzeug-Sammelaktion dazu einen Beitrag geleistet. Gestern Vormittag wurden vier Kleinlastwagen mit gespendeten Spielwaren beladen.

Voriger Artikel
Radweg bis Ende des Jahres fertig
Nächster Artikel
„Hackedicht“: Mit Kabarett vor Drogen warnen

Vier Kleintransporter voll gepackt: Das Kaufhaus Schütte sammelte Spielsachen für die Flüchtlinge im Clausmoorhof und der Kästorfer Diakonie.

Quelle: Photowerk (mf)

Gifhorn. „Wir wollten helfen - und viele Bürgerinnen und Bürger haben uns dabei unterstützt“, freut sich Schütte-Marketingleiterin Kea Katrin Lehr über den tollen Erfolg der Aktion. Am 7. September habe Schütte via Facebook, mit Plakaten und einer Spezial-Schaufenster-Dekoration dazu aufgerufen, Spielwaren abzugeben.

„Die Resonanz war einfach klasse“, freut sich auch Schütte-Chef Udo von Ey. Playmobil, Schaukelpferde, Dreiräder, Plüschtiere und Lego: In vier Wochen kamen im Keller-Lagerraum Berge von Spielwaren zusammen. „Wir haben alles gesichtet, sortiert und dann in Plastik-Kisten verpackt“, berichtet Lehr. Zudem habe Schütte auch neuwertiges Spielzeug dazu gegeben.

„Unsere Flüchtlingskinder können die Spielsachen gut gebrauchen“, freute sich Christoph Mai, Diakonie-Sozialarbeiter, über die Unterstützung. 68 Flüchtlinge seien auf dem Diakoniegelände in einem Wohnheim untergebracht, darunter 25 Kinder. 18 weitere Flüchtlinge - davon acht Kinder - habe die Diakonie in externe Wohnungen vermittelt. Beim Aufladen der gespendeten Spielwaren packte Diakonie-Hausmeister Uwe Burkschat-Friedrichs mit an.

Für die Clausmoorhof-Flüchtlingskinder nahm Regina Wildmann die Spielzeug-Spenden entgegen. Eine Schütte-Kundin spendete zudem 50 Euro. Davon sollen nun Papier und Malstifte gekauft werden.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
VW-Betriebsversammlung März 2016

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr