Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vier Schiffstaufen am Schlosssee

Gifhorn Vier Schiffstaufen am Schlosssee

Gifhorn. Eine Werft mit großer Rampe liegt zwar nicht am Gifhorner Schlosssee, und Ozeanriesen laufen hier auch nicht vom Stapel. Schiffstaufen gibt es hier aber trotzdem, am heutigen Sonntag sogar vier davon. Mit diesen eröffnete der Schiffsmodellclub Gifhorn die Saison.

Voriger Artikel
Geburtstagsparty: Handy gestohlen
Nächster Artikel
Vier Bahnhöfe sollen in vier Jahren modernisiert sein

Anschippern am Gifhorner Schlosssee: Club-Chef Holger Grünhage tauft das Lotsenboot von Jürgen Knoop (r.) mit einem Schluck Sekt.

Quelle: Thorsten Behrens

Es war voll auf der kleinen Plattform, von der aus die Freizeitkapitäne ihre Schiffe und Boote zu Wasser lassen. Neben den Mitgliedern hatten sich viele Angehörige und Schaulustige eingefunden. Eine Schiffstaufe erlebt man in Gifhorn schließlich nicht alle Tage.

Rund 15 Wasserfahrzeuge, darunter zwei Segler und das obligatorische U-Boot, warteten darauf, zu Wasser gelassen zu werden. Doch vorher nahm Club-Chef Holger Grünhage die Taufen vor und wünschte den neuen Fahrzeugen „immer eine Handvoll Wasser unter dem Kiel.“

Vor dem Wasser von unten gab es Sekt von oben. Grünhage taufte das Lotsenboot Theo von Jürgen Knoop. Der hatte rund anderthalb Jahre daran gearbeitet. Das Boot ist sein viertes Fahrzeug.

Taufe auch für den gelb-schwarzen Schlepper Flotte Biene von Rüdiger Tiede. „Mein erster kompletter Neubau, zwei Jahre habe ich dafür gebraucht“, sagte er.

Mehr als ein halbes Jahr hat Norbert Plagge an seinem Polizeiboot WSP 9 (für Wasserschutzpolizei) gearbeitet. Es wurde ebenso getauft wie die nur von weiblicher Besatzung bevölkerte Luxusyacht Moonlight von Henning Busse - die bei ihrer Jungfernfahrt noch ein paar Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigte.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr