Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Viele neue Angebote bei den Stadtführungen
Gifhorn Gifhorn Stadt Viele neue Angebote bei den Stadtführungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 21.04.2016
Starten in die neue Saison: Die Gifhorner Kultur- und Landschaftsführer haben ihr Programm vorgestellt. Es gibt viele neue Angebote, unter anderem für Radler. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

In 400 Führungen brachten die zehn Kultur- und Landschaftsführer im vorigen Jahr rund 6500 Gästen die Stadt und den Landkreis mit seinen Sehenswürdigkeiten näher. Neben üblichen Stadtführungen gibt es wieder themenbezogene: Mit Herzogin Clara in historischer Tracht, auf den Spuren des Baumeisters Michael Clare und Führungen durchs Mühlenmuseum.

Neu sind in diesem Jahr eine Radführung mit Spargelessen in Neubokel am 8. Mai, und eine Stadtführung per Rad am 4. Juni. „Gifhorner Geschichten hinter den Steinen“: Weil im vorigen Jahr eine besondere Führung anlässlich des Friedhofjubiläums sei gut angekommen sei, so Brigitte Preiß, „haben wir diese Führung jetzt fest aufgenommen“. Termin sei am 31. Juli. Um „Wahre Geschichte(n) aus unserer Stadt ... von Adligen, Ganoven und anderen Gästen“ geht es am 28. August.

Neu ist auch eine „Entdeckertour für Kinder im Schein der Taschenlampe“ am 24. September. Überhaupt Kinder: Der Anteil der Kinderführungen stieg 2015 von sonst drei bis vier Prozent auf zwölf Prozent. Drei Viertel der Kinderführungen hätten im Mühlenmuseum stattgefunden. „Das Müllerdiplom hat sich zum Renner für Schulen entwickelt.“

rtm

Gifhorn. Mit 12,76 Millionen Euro - das Geld fließt als zinsloses Darlehen - unterstützt das Land Niedersachsen Projekte für sozialen Wohnungsbau. „Mehr als 6,3 Millionen Euro davon sollen nach Gifhorn gehen“, freuen sich Ulrich Stenzel, Chef der SPD-Stadtratsfraktion, und Rolf Schliephacke, Vorsitzender der SPD im Kreistag. 60 geförderte Sozialwohnungen sind an der Bergstraße geplant.

23.04.2016

Der Start bei der s.Oliver-Trophy in Würzburg war für Anna Klasen die ganz persönliche Eröffnung der Freiluftsaison. „Ich hatte mir vorgenommen, möglichst viel Matchpraxis zu sammeln“, so das Tennis-Ass aus Hankensbüttel. Das gelang der Profispielerin mit dem Finaleinzug zwar, allerdings bestritt sie nur drei von fünf Partien auf Sandplatz.

20.04.2016

Die Stadt soll mit den Diakonischen Heimen über die Schaffung eines Bestattungswaldes auf einer 1,5-Hektar-Fläche in der Nähe des Kästorfer Diakonie-Friedhofs verhandeln: Diesen Auftrag gab‘s von der Politik 2015. Nach Auffassung der SPD ist bisher wenig passiert. Fraktionschef Ulrich Stenzel übte im Stadtentwicklungsausschuss Kritik.

23.04.2016
Anzeige