Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Viele Wünsche für eine Friedhofssanierung
Gifhorn Gifhorn Stadt Viele Wünsche für eine Friedhofssanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 18.09.2013
Ummersche Zukunftswerkstatt: Der Friedhof stand diesmal im Fokus. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Denn die Samtgemeinde Wesendorf ist Träger des Friedhofswesens und somit verantwortlich für den Zustand der Flächen. Entscheidungen über die Vorschläge der Zukunftswerkstatt muss der Samtgemeinderat treffen.

Und auf den kommen einige Vorschläge zu. So ist die benachbarte Kapelle nicht barrierefrei, aber sanierungsbedürftig, die Bänke sind alt, die Heizung defekt. Und sie liegt zu weit vom Friedhof entfernt, so die Meinung. Ingrid Strathausen schlug vor, die Kapelle nicht zu sanieren, sondern gleich neu zu bauen - und zwar direkt auf dem Friedhof.

Auch für den Friedhof selbst wurde die Wunschliste schnell länger. So wurde der Zustand der Wege ebenso bemängelt wie die Anzahl und die Standorte der Bänke. Am „Kommunikationsmittelpunkt“ Friedhof gebe es keine guten Sitzgelegenheiten im Schatten für die vor allem älteren Besucher.

Die Bepflanzung, die Pflege allgemein, ein neuer Platz für die Müllecke, Wasserschläuche, die auch für Rollstuhlfahrer erreichbar sind: all das soll der Samtgemeinde schriftlich zur Verbesserung vorgeschlagen werden.

Außerdem wurde über einen Umwelttag diskutiert. Die Werkstatt will den Gemeinderat bitten, einen solchen Ende April auszurichten. Die Vereine sollen beteiligt und dazu noch angesprochen werden. Ziel des Tages: Die Sauberkeit in der Gemeinde verbessern und Infos beispielsweise über Naturschutz und erneuerbare Energien vermitteln.

ba

Anzeige