Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Viel Fußballspaß auf dem Marktplatz
Gifhorn Gifhorn Stadt Viel Fußballspaß auf dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 11.05.2017
Minikicker-Turnier auf dem Marktplatz: Bereits zum zwölften Mal findet in Gifhorn die beliebte Veranstaltung für Mannschaften von Schulen und Vereinen aus dem ganzen Landkreis statt. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

„Ihr müsst nicht so rumstehen“, ruft Nadine Zädow von der Bande aus. Und feuert ihren Sohn in der Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule an: „Schieß, Benjamin!“ Mütter sind durchaus am lautesten am Spielfeldrand. Das räumt die Neubokelerin selbst schmunzelnd ein.

Ganz die Ruhe ist dagegen Irmfried Wetzel aus Fallersleben. Er hat sich einen Sitzplatz ergattert und sieht dem Sieg der Mannschaft seines Enkels Laurin Wiesensee gelassen entgegen. „Calberlah gewinnt“, tippt er auf das Ergebnis des Finalspiels. Was macht ihn da so sicher? „Es sind mehrere dabei, die in der F-Jugend spielen. Die wissen schon, wie Fußball geht.“

Nele Slottoschs Sohn Theo hat sich riesig gefreut: „Er ist ganz stolz, dass er auserwählt wurde“, sagt die Gifhornerin. Der Siebenjährige spielt bei der Adam-Riese-Schule mit. Ähnliche Erfahrungen macht Zädow mit ihrem Benjamin. Sie selbst lobt das Minikicker-Turnier als prima Sache: „Die Kinder bewegen sich.“

101 Mannschaften an vier Tagen: Heinz-Dieter „Pepe“ Ebeling, Mann der ersten Stunde beim Minikicker-Turnier, freut sich über den Zuspruch. Auch was das Laufpublikum angeht: „Das würden wir auf keinem Sportplatz hinkriegen.“ Ganz ungetrübt sieht er den Turnierspaß, der zum zwölften Mal stattfindet, nicht. „Was mir Sorgen macht: Was bringt die Zukunft?“ Spieler zu bekommen, sei weniger das Problem. Ihm gehe es auch um die Helfer, die das Turnier am Laufen halten. Die werden älter.

rtm

Die Veranstaltungen im Gifhorner Freizeit- und Bildungszentrum Grille sind beliebt - insbesondere Rockkonzerte kommen prima an. Das belegen aktuelle Zahlen aus dem Verwaltungsbericht der Stadt Gifhorn.

11.05.2017
Gifhorn Stadt Tierschutzverein schlägt Alarm - Gifhorn hat ein riesiges Katzen-Problem

Die Stadt Gifhorn hat ein Katzen-Problem: Das sagen Gabriele Asseburg-Schwalki und Janina Bieling vom Tierschutzverein. Nach Ansicht der Tierschützerinnen ist es höchste Eisenbahn, dass die Stadt eine Kastrationspflicht einführt. Es gebe zu viele ausgesetzte, verwildernde Katzen in der Stadt.

10.05.2017

In Gifhorns Fußgängerzone rollt von heute bis zum kommenden Sonntag der Ball. 101 Mannschaften nehmen an dem diesjährigen Minikicker-Turnier auf dem Marktplatz teil.

10.05.2017