Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Klage abgewiesen: Mann darf keine Waffen mehr besitzen
Gifhorn Gifhorn Stadt Klage abgewiesen: Mann darf keine Waffen mehr besitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 07.09.2018
Verwaltungsgericht Braunschweig: Hier gab es am Mittwoch ein Verfahren zum Thema Waffenrecht. Quelle: Archiv
Braunschweig

Der Kläger nutzte in der Vergangenheit unter anderem gasbetriebene Waffen, um entlaufene Tiere zu narkotisieren. Der Landkreis hatte dem Mann allerdings alle Berechtigungen zum Führen von Waffen entzogen, nachdem dieser sich – so die Begründung – nicht als zuverlässig erwiesen hatte. Das wollte der Kläger nicht hinnehmen.

Beispiele zur Begründung

Als Begründung für den Entzug der Berechtigungen durch den Landkreis Gifhorn wurde vor Gericht „eine ganze Liste an Beispielen“ aufgelistet, so Pressesprecher Torsten Baumgarten. Unter anderem soll der Kläger 2015 seine Waffe einem Kind übergeben haben, 2017 soll es sogar einen Fernsehauftritt gegeben haben, bei dem der Mann seine Waffe einer anderen, nicht dazu befähigten Person übergab.

Unsachgemäße Handhabung

Zudem soll er seine Waffen unsachgemäß an Zäune gelehnt und auf Waldböden gelegt haben. Von der Gegenseite hieß es, dass von den übergebenen Waffen zu keiner Zeit eine Gefahr ausgegangen sei.

Der Landkreis ließ sich auf keinen Vergleich mit dem Kläger ein. Das Verwaltungsgericht sah die Begründungen des Landkreises als erwiesen an – und verkündete noch am gleichen Tag ein Urteil.

Urteil noch nicht rechtskräftig

Danach bestehe weiterhin die Gefahr, dass der Kläger Waffen nicht sachgemäß handhabe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Innerhalb von vier Wochen nach Zustellung kann der Kläger Berufung beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg einreichen.

Von Thorsten Behrens

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am vergangenen Dienstag auf einem Parkplatz an der Braunschweiger Straße in Gifhorn ereignet hat.

07.09.2018

Sabine Joswig faszinieren Ikonen seit ihrer Jugend, „das Mystische hat mich nie wieder los gelassen“. Marion Brandes bezeichnet sich selbst als „nicht so religiös“, freut sich aber als Hobby-Malerin über die „interessanten Erfahrungen“ beim Ikonenmal-Workshop von Barbara Teubner im Glockenpalast. Sechs Teilnehmerinnen malen einen Tag lang eine Ikone.

07.09.2018

Es geschah am helllichten Tag: Bereits am 22. August soll ein noch unbekannter Mann am Isenbütteler Weg eine Frau so derartig geschlagen haben, dass sie blutend am Boden liegen blieb. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

07.09.2018