Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verpuffung: Ursache geklärt - Verletzte weiter in Lebensgefahr

Gifhorn Verpuffung: Ursache geklärt - Verletzte weiter in Lebensgefahr

Spezialisten der Gifhorner Polizei konnten am Montagnachmittag die Ursache einer schweren Verpuffung ermitteln, bei der am Sonntagabend gegen 19.25 Uhr in Winkel eine 73-jährige Frau aus dem Landkreis Leer ums Leben kam.

Voriger Artikel
Frühjahrsputz bei Gifhorns Feuerwehr
Nächster Artikel
Mozart, Bach und Anekdoten

Verpuffung in Winkel: Die Ursache konnte inzwischen ermittelt werden, zwei der Verletzten schweben weiter in Lebensgafahr.

Quelle: Photowerk (mf)

Der 47-jährige Hausbewohner hatte nach bisherigen Erkenntnissen und Auswertung der Spurenlage aus einem 5-Liter-Kanister den flüssigen Brennstoff Bioethanol in ein noch brennendes Tisch-Dekofeuer geschüttet. Obwohl es sich bei diesem Dekofeuer um eine Metallschale mit lediglich 20 Zentimeter Durchmesser handelte, kam es durch die Zugabe des Bioethanols zu einer extremen Verpuffung.

Bei dieser fatalen Reaktion wurde die 73-jährige tödlich verletzt. Der 47-jährige erlitt lebensgefährliche Brandverletzungen, ebenso dessen 31-jährige Lebensgefährtin. Beide werden derzeit in Spezialkliniken in Hannover bzw. Hamburg behandelt und schweben nach wie vor in akuter Lebensgefahr.

Der 75-jährige Ehemann der Verstorbenen liegt mit vergleichsweise leichten Brandverletzungen im Klinikum in Gifhorn.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Verpuffung in Winkel: Frau stirbt

Winkel. Ein schreckliches Unglück ereignete sich Sonntag Abend im Winkler Mühlenriedeweg: Bei einer Verpuffung wurde ein Frau (73) aus Ostfriesland getötet. Ihr Sohn (47) und seine Lebensgefähritin (31) erlitten schwerste Verbrennungen. Der Vater des 47-Jährigen wurde leicht verletzt.

mehr
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr