Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Verletzte, Blechschaden und vereiste Schranken

Gifhorn Verletzte, Blechschaden und vereiste Schranken

Fünf Glätteunfälle verzeichnete die Gifhorner Polizei am Freitagmorgen im Berufsverkehr. Und einmal mehr sorgte ein streikender Bahnübergang - diesmal bei Ausbüttel - für Staus.

Voriger Artikel
Wieder Glätteunfälle im Landkreis
Nächster Artikel
Stadt investiert in Schulen und Kindergarten

Viel Arbeit für den Winterdienst: Trotzdem gab's am Freitagmorgen Unfälle, vereiste Straßen und auch Staus im Berufsverkehr.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. Gegen 8.50 Uhr wollte ein Passatfahrer aus Zwickau (27) von der B 214 nach links auf die A2-Auffahrt abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei den entgegen kommenden Golf einer 54-Jährigen aus Wendeburg. Bei dem Zusammenstoß wurden die Frau und ihr Beifahrer (55) leicht verletzt, der Passatfahrer kam mit dem Schrecken davon. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro. Die B 214 musste eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Auch die Feuerwehr aus Schwülper war dort im Einsatz. Viermal Blechschaden gab es bei Meine, Gifhorn, Jembke und Obernholz.

Schon wieder Ärger mit altersschwachen Bahnanlagen im Kreis Gifhorn: Ab 11.55 Uhr legten Eis und Schnee die Schrankenanlage wie schon mehrfach in den Wintern zuvor die Schrankenanlage des Bahnübergangs Ausbüttel lahm. Der Verkehr staute sich auf der B 4 und musste über Ribbesbüttel umgeleitet werden. Gegen 12.30 Uhr war der Schaden laut Polizei wieder behoben.

 ust/rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr