Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrssituation an Schule auf Prüfstand

Sassenburg-Westerbeck Verkehrssituation an Schule auf Prüfstand

Westerbeck . Rund 200 Fahrzeuge, mit denen jeden Tag Kinder zur Westerbecker Grundschule gebracht werden - und dann fahren im Bereich der Friedhofsstraße auch noch viele zu schnell. So geht es nicht weiter, meint BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch. Deshalb hat er einen Antrag an Gemeinderat und Ortsrat gestellt, die Verkehrssituation im Bereich der Grundschule neu zu bewerten.

Voriger Artikel
Zwei Fahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Probleme der Pendler: „Überall war Stau“

Maßnahme gegen Unfälle: Die BIG hat an der Westerbecker Friedhofstraße Hinweisplakate aufgehängt.

Quelle: Christian Albroscheit

Vom 12. bis zum 18. Mai hatte die BIG in der Westerbecker Friedhofsstraße eine Verkehrsmessung organisiert. Das Ergebnis nimmt sie nun zum Anlass für ihren Antrag. Demnach fuhren fuhren 67,9 Prozent schneller als die erlaubten 30 Kilometer pro Stunde, 12,2 Prozent sogar mehr als Tempo 40 und 1,8 Prozent schneller als Tempo 50. Zudem habe sich der Kreuzungsbereich von Ringstraße und Friedhofsstraße zum Unfallschwerpunkt entwickelt und der landwirtschaftliche Verkehr stark zugenommen. „Und zum Zeitpunkt der Messung gab es den Kindergarten dort noch nicht“, vermutet Kautzsch, dass in Zukunft noch mehr Fahrzeuge die Straße entlang fahren.

Für den BIG-Ratsherr ist die Konsequenz klar: Er fordert, dass die Verkehrssituation rund um die Schule neu bewertet wird. Das sei zwar im Bebauungsplan eh vorgesehen, jedoch habe sich die Situation nun negativer entwickelt als angenommen.

Kautzsch will nun eine Elternbefragung zur Verbesserung der Schulbusnutzung, Tempo 10 für Lkw und landwirtschaftlichen Verkehr sowie Maßnahmen zur Durchsetzung von Tempo 30.

In Sachen rechts vor links an der Friedhofstraße hat die BIG übrigens gleich selbst Hand angelegt: An den Kreuzungen mit Feldstraße und Ringstraße hat sie Hinweisplakate aufgehängt, die auf Gefahren aufmerksam machen - so sollen die Unfallzahlen reduziert werden.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr