Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Verkehrssicherheit: Training für HG-Schüler
Gifhorn Gifhorn Stadt Verkehrssicherheit: Training für HG-Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 18.09.2015
Verkehrssicherheitstraining: Der ADAC war gestern am Humboldt-Gymnasium zu Gast. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Auf einem abgesperrten Bereich des Schützenplatzes ging es zur Sache. Pinkpank verdeutlichte den Kindern zum Beispiel den Anhalteweg eines Läufers mit praktischen Übungen. Der Anhalteweg setze sich aus Reaktionsweg und Bremsweg zusammen - wie auch bei jedem Auto. Die Zeit, bis der Läufer reagiere, betrage etwa eine Sekunde. Eindrucksvoll waren dann auch im Anschluss die Demonstrationen zum Thema mit dem Auto. Pinkpank zeigte das für die Geschwindigkeiten von 30 und 50 Stundenkilometern. Die Kinder durften zuvor abschätzen, wo der Wagen nach dem Bremsen wohl zum Stehen kommen würde.

Sabine Lück, Klassenlehrerin der 5d, sagte: „Die Aktion ist wichtig für die Sicherheit der Schüler auf dem Schulweg.“ Durch den Schulwechsel seien auch neue Gefahren für sie hinzugekommen. Zudem sei es zum Beispiel wichtig, das Einschätzen des Anhalteweges zu vertiefen. Das Verkehrssicherheitstraining mit dem ADAC werde daher regelmäßig jedes Jahr für die neuen fünften Klassen angeboten.

Pinkpank ging dann nach den möglichen Gefahren für Fußgänger auch auf andere Themen ein wie zum Beispiel das Mitfahren im Auto. Als Beifahrer müsse man sich dabei immer anschnallen.

Die Kinder kannten sich auch aus mit den Vorschriften, damit auch der Gurt richtig sitzt und es im Ernstfall nicht zu Verletzungen kommt: Mindestgröße von 1,50 Meter, sonst ist ein Kindersitz erforderlich.

cn

Gifhorn. Ein spezieller Gast war am Donnerstag zur Sitzung des Kuratoriums der Hospiz-Stiftung für den Landkreis Gifhorn geladen: Isenbüttels Samtgemeindebürgermeister Hans-Friedrich Metzlaff. Die Samtgemeinde hat als erste Gebietseinheit eine Zustiftung von 5000 Euro beschlossen.

20.09.2015

Gifhorn. Der Kampf um Arbeitsplätze am Gifhorner Standort von Conti Teves geht morgen in eine wichtige Phase. Die IG Metall kündigte heute an, „einen Schritt auf Continental zugehen“ zu wollen.

17.09.2015

Landkreis Gifhorn. Bei insgesamt sieben Projekten im Landkreis Gifhorn unterstützten Unternehmen am Donnerstag regionale Einrichtungen im Rahmen des Aktionstages "Brücken bauen".

20.09.2015
Anzeige