Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Verkehrsminister: Kein Asphalt für Lärmschutz
Gifhorn Gifhorn Stadt Verkehrsminister: Kein Asphalt für Lärmschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 10.07.2010
Die A 2 bei Walle: Bürgermeister Uwe-Peter Lestin forderte eine Sanierung des Fahrbahnbelags, das Verkehrsministerium erteilte eine Absage. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige

„Der geforderte lärmmindernde Asphalt kann erst verbaut werden, wenn dies aus bautechnischen Gründen erforderlich und damit finanziell vertretbar ist“, heißt es in einem Schreiben an Lestin.
Die Sanierung der Autobahn 2 beschränke sich auf das Gebiet einen Kilometer westlich der Brücke. „Diese Maßnahme steht in keinem Zusammenhang mit dem Brückenbauwerk“, so der Minister weiter.
„Das ist völlig unbefriedigend, vor vier Jahren waren wir schon eine Ecke weiter“, so Lestin. Es habe konkrete Vorschläge eines Mitarbeiters des Verkehrsministeriums gegeben, wie der Schall von der südlichen Fahrbahn abgeschirmt werden könne. Zwar ist die nördliche Fahrbahn durch eine Lärmschutzwand abgeschirmt. „Zwischen den Fahrbahnen ist jedoch ein Abstand von 13 Metern“, so Bürgermeister Lestin. Von der südlichen Fahrbahn werde der Schall unter der Gegenfahrbahn hindurch in Richtung Ort getragen. Die Lösung: „Man müsste nur die Spritzschutzwand ersetzen durch eine halbhohe Lärmschutzwand“, so Lestin.
Laut CDU-Landtagsabgeordnetem Matthias Nerlich seien weitere Gespräche mit Lestin und Mitarbeitern des zuständigen Referats geplant.

co

300 Arbeitsstunden haben 19 Helfer in den vergangenen drei Monaten geleistet – dazu kam der unverzichtbare Einsatz mehrerer Fachfirmen: Gestern feierte der MTV Wasbüttel das Richtfest seines neuen Sportheims.

10.07.2010

Schreck in der Morgenstunde: Gestern um 9.30 Uhr brannte im Ackerende in Bergfeld eine Scheune, die Brandursache war bei Redaktionsschluss noch unklar. Die Polizei spricht von 50.000 Euro Schaden.

10.07.2010

Sommersaison ist Grillsaison. Damit dieser Spaß nicht mit einer Lebensmittelvergiftung endet, gibt der Landkreis Tipps zum Grillen.

09.07.2010
Anzeige