Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Verkehrskommission überprüft 28 Unfallschwerpunkte
Gifhorn Gifhorn Stadt Verkehrskommission überprüft 28 Unfallschwerpunkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.05.2017
Gefährliche Kreuzung bei Gamsen: Auch die Bruno-Kuhn-Straße war am Donnerstag Thema in der Besprechung der Verkehrskommission. Quelle: Lea Rebuschat Archiv
Anzeige
Kreis Gifhorn

An der Heidland-Kreuzung in Gifhorn sollen die Linksabbieger aus Richtung B 4 kommend und die gegenüber eine eigene Grünphase bekommen, sagt Winfried Enderle von der Polizei, der gestern mit Vertretern von Landkreis, Stadt, Landesbehörde, ADFC und Kreisverkehrswacht 28 gefährliche Stellen besprochen hat. An der Kreuzung gebe es viele Unfälle mit Linksabbiegern, die den Gegenverkehr schlecht sehen oder einschätzen könnten.

Gleich an zwei Kreuzungen sollen Autofahrer gezwungen werden, an den Stopp-Schildern auch wirklich anzuhalten, um sich zu vergewissern, dass die Vorfahrtstraße frei ist: L 321/K 56 bei Lagesbüttel und Bruno-Kuhn-Straße/Neubokeler Straße bei Gamsen. An beiden verleite die vermeintlich weite Einsicht auf die Vorfahrtstraße, das Stopp-Schild zu ignorieren, so Enderle. „Wir überlegen, die Sicht mit Bepflanzungen einzuschränken.“ Nicht direkt an der Kreuzung, sondern ein Stück weit davor.

Plötzlich taucht der Kreisel hinter der Rechtskurve auf: Auf der B 188 vor Ahnsen soll künftig Tempo 70 für den Verkehr aus Richtung Gifhorn gelten. „Und die Griffigkeit der Fahrbahn wird nochmal überprüft“, sagt Enderle.

Verstärkte Tempokontrollen will die Polizei auf der B 188 vornehmen: am Abzweig Celler Straße bei Gifhorn, in der Linkskurve bei Neuhaus in Fahrtrichtung Gifhorn und in Höhe des Kieswerks bei Osloß. Auf der L 284 von Ummern nach Hohne habe sich ein Warnschild vor Rutschgefahr bei Nässe in einer Kurve als wirkungslos erwiesen. Nun soll dort Tempo 70 - ausschließlich für Fahrtrichtung Hohne - gelten. Außerdem werde die Griffigkeit der Fahrbahn überprüft. Bei zahlreichen anderen Unfallhäufungsstellen wurde eine weitere Beobachtung beschlossen.

rtm

Gifhorn Stadt Anzahl der Pflegebedürftigen steigt - Prognose: 2030 herrscht Pflegenotstand

Vor erheblichen Problemen in der Pflegeversorgung im Kreis Gifhorn hat jetzt der Sozialplaner der Kreisverwaltung, Torsten Haf, im Sozialausschuss gewarnt. In der jüngsten Sitzung stellte er die Fortschreibung des Pflegeberichtes von 2013 vor - mit Besorgnis erregenden Aussichten, gerade was die Versorgung mit Pflegepersonal angeht.

07.05.2017

Wie rüstig sind Rentner am Steuer? Rüstiger, als viele glauben, sagen Fachleute aus Gifhorn. Sie zählen die Generation 65plus keinesfalls zur Risikogruppe, und die Statistik der Polizei untermauert das.

07.05.2017
Gifhorn Stadt Thema „Kinder in anderen Ländern“ - Projektwoche der Busch-Schule

Eine Weltreise auf zwei Etagen war am Donnerstag in der Wilhelm-Busch-Schule möglich. Alle acht Klassen präsentierten in ihren Räumen die Ergebnisse der Projektwoche zum Thema „Kinder in anderen Ländern“.

04.05.2017
Anzeige