Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt CDU will mehr in Straßen und Radwege investieren
Gifhorn Gifhorn Stadt CDU will mehr in Straßen und Radwege investieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 29.10.2018
Mehr Geld für Straßen und Radwege: Die CDU-Kreistagsfraktion will stärker in die Infrastruktur investieren, als die Kreisverwaltung selbst vorgeschlagen hat. Quelle: Cagla Canidar Archiv
Gifhorn

„Wir haben festgestellt, dass eine Menge mehr passieren muss“, sagt CDU-Kreistagsfraktionschefin Telse Dirksmeyer-Vielhauer mit Blick auf den Haushaltsansatz der Kreisverwaltung für Straßen- und Radwegebau. Deshalb wolle die CDU 500.000 Euro bei den Radwegen und eine Million Euro bei den Straßen zusätzlich drauf legen.

Optimierung des Verkehrsflusses auf der Tangente

Dirksmeyer-Vielhauer denkt bei den Straßen unter anderem an die Optimierung des Verkehrsflusses auf der Tangente durch die Umwandlung von Kreuzungen in Kreisel und an die Sanierung von Ortsdurchfahrten wie in Abbesbüttel, wo Schwerlastverkehr auf Schlaglöchern das Geschirr in den Häusern klappern lasse.

Lückenschlüsse

Bei den Radwegen geht es der CDU-Fraktionschefin nicht nur um die Sanierung an der Tangente in Höhe Isenbüttel, sondern auch um aus ihrer Sicht wichtige Lückenschlüsse. Etwa zwischen Wettmershagen und Sülfeld, Eickhorst und Thune sowie Ohof und Plockhorst. Gesprächsbedarf gebe es dabei aber mit zahlreichen Partnern, etwa der Landesbehörde als Trägerin der Landesstraße zwischen Wettmershagen und Sülfeld. Und: „Wolfsburg muss da auch mitspielen.“ Ebenso wie Braunschweig und Peine bei den anderen kreisübergreifenden Lückenschlüssen.

Radwegelückenschluss am Sportplatz Volkse

Bei Volkse soll der Landkreis nach dem Willen der CDU mit der Samtgemeinde Fifty-Fifty machen, und zwar beim Radweglückenschluss zum Sportplatz. Beide Partner sollen jeweils 70.000 Euro einplanen. Abzuwarten bleibe das Ergebnis eines Gutachtens, wie umfangreich die Okerbrücke zu sanieren wäre.

Gemeinsame Gespräche über Haushalt

Das sind die Vorstellungen von CDU und Unabhängige. Ihre Partner SPD und FDP tagen erst noch. Danach wollen alle gemeinsam noch einmal über den Haushalt sprechen.

Von Dirk Reitmeister

Die Fahndung nach dem Tankstellen-Räuber, der am frühen Samstagmorgen die Meiner Hem-Tankstelle an der B 4 überfallen hat, läuft auf Hochtouren. Die Polizei ist sehr optimistisch, den Täter rasch überführen zu können.

29.10.2018

Großer Bahnhof am Schützenplatz: USK und BSK weihten am Wochenende ihren gemeinsam digitalisierten Schießstand ein. Kostenpunkt: rund 60.000 Euro.

29.10.2018

Aus ungeklärter Ursache verunglückte am Montag gegen 12.15 Uhr ein 71-jähriger Gifhorner auf der Winkeler Straße schwer.

29.10.2018