Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Verein zur Unterstützung von Flüchtlingen
Gifhorn Gifhorn Stadt Verein zur Unterstützung von Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 10.01.2016
Unterstützung für den Einzelfall: Laura Hoyer (v.l.), Ellen Reck-Neumann und Ulf Neumann gründen den Verein Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen. Quelle: Hilke Kottlick
Anzeige

Dessen Ziel bringen die Gründer Ellen Reck-Neumann, Ulf Neumann und Laura Hoyer mit der Beschreibung „Hilfestellung für den Einzelfall“ auf den Punkt.

Laura Hoyer arbeitet in einer Bank. Dort werden häufig Spendengelder für Flüchtinge angeboten, sagt sie und erklärt: „Man kann dieses Geld nicht einfach annehmen und auf ein Konto legen.“ Spenden-Quittungen könnten auch nicht ausgestellt werden, denn: „Mit den Finanzen muss alles clean und sauber sein“, betont die Fachfrau. Die Gründung des Vereins soll die Lösung sein. Mit Spenden und Vereinsbeiträgen möchten die Gründer Flüchtlingen im Einzelfall helfen. So beispielsweise dem Mann und den zwei Frauen mit Augenproblemen. Beide könnten finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Spezialbrillen erhalten. Genauso denken sie an die Übernahme von Fahrtkosten für eine Frau, die mit dem Baby zur Behandlung ins Krankenhaus fahren muss.

Der Jahresbeitrag für die „Flüchtlingshilfe Samtgemeinde Meinersen“ soll laut Ulf Neuman 20 bis 25 Euro betragen. Weitere Mitstreiter sind willkommen. So freue er sich auch über Firmen wie ein Braunschweiger Steuerbüro, das bereits mit im Boot ist und bei steuerrechtlichen Fragen hilft. „Der Anfang ist getan“, blicken die Vereinsgründer voraus. Spenden und Beiträge sollen laut Ellen Reck-Neumann „100-prozentig an Flüchtlinge gehen“. Sie ist überzeugt von der Aktion und sieht die Mitstreiter „bank-, steuer- und herztechnisch auf der richtigen Seite“.

hik

Gifhorn. Eines der wichtigsten Straßenbauprojekte der Stadt Gifhorn könnte bereits Ende dieses Jahres starten: die Umgestaltung der Bahnhofstraße.

07.01.2016

Gifhorn. Mit Anreizen und Zwang Investoren dazu bringen, bezahlbare Wohnungen zu bauen: Darüber diskutierte der Finanzausschuss der Stadt Gifhorn gestern rund eine Stunde lang. Die Verwaltung hat der Politik eine Liste an Möglichkeiten vorgelegt.

10.01.2016

Gifhorn. Nur die Harten kommen in den Garten, aber die ganz Harten gehen ins Wasser: Ins eisige Vergnügen eingetaucht sind am Mittwochabend eine Frau und neun Männer der Gifhorner Wasserwacht. In Ise und Aller trainierte sie bei minus sechs Grad Lufttemperatur für das Donauschwimmen am 30. Januar in Neuburg.

07.01.2016
Anzeige