Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt VW-Spende: Ein Caddy für Querweg
Gifhorn Gifhorn Stadt VW-Spende: Ein Caddy für Querweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 03.03.2016
Der VW-Belegschaft sei Dank: Der Verein Querweg und der Tagestreff Moin Moin freuen sich über die Anschaffung eines neuen Transportfahrzeugs. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Die Anschaffung des geräumigen Wagens wurde durch eine großzügige 9000-Euro-Belegschaftsspende der Wolfsburger Volkswagen-Mitarbeiter ermöglicht.

Den Autoschlüssel für den Caddy übergaben am Mittwoch Gunter Wachholz, Mitglied des VW-Betriebsrates und Sozialausschusses, und Björn Hennings, Volkswagen Personal. Querweg-Vorsitzender Helmut Teipel sowie die Sozialarbeiter Uwe Bilau, Katharina Mai und Jürgen Pott vom Tagestreff Moin Moin waren von der VW-Spende und dem neuen Wagen begeistert.

„Unsere Kolleginnen und Kollegen unterstützen die Arbeit des Vereins Querweg, weil die Ursachen für sozialen Abstieg und soziale Not vielfältig sein können und jeden treffen können“, sieht Wachholz die Spende gut angelegt. Die wichtige Arbeit von Moin Moin betonte auch Hennings: „Einrichtungen der Diakonie-Stiftung nehmen Menschen an, wie sie sind, und begleiten sie auf dem Weg zu einem sozial gefestigten und eigenständigen Leben.“

„Wir sagen 9000 Mal Dankeschön an die VW-Mitarbeiter in Wolfsburg, denn die Belegschaftsspende macht den Löwenanteil bei der Finanzierung des Caddy aus“, freute sich Teipel über die Unterstützung.

ust

Jetzt ist es amtlich: Die Erneuerung der maroden Bahn-Ampelanlage am Calberlaher Damm und die damit verbundenen Änderung der Verkehrsführung steht erst für 2018 auf dem Plan. Darüber informierte die Verwaltung die Politik gestern im Stadtentwicklungsausschuss.

03.03.2016

Die ungewöhnliche Häufung von DVD-Funden im Umfeld von Verkaufsmärkten im Stadtgebiet hat sich aufgeklärt: Ein 68-jähriger Rentner wollte seine DVD-Sammlung der Menschheit als "Nachlass vermachen".

03.03.2016

Gifhorn. Das Thema Integration zog Mittwochabend rund 100 Besucher zu einer Podiumsdiskussion des Gifhorner Bündnisses für Familie: Im Mehrgenerationenhaus Omnibus ging es um Belastungen in den Schulen und Chancen für die Wirtschaft durch Einwanderer als Fachkräfte.

02.03.2016
Anzeige