Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VW Käfer stiehlt dem Bürgermeister die Schau

Gifhorn VW Käfer stiehlt dem Bürgermeister die Schau

Eine familienfreundliche, aufstrebende und attraktive Stadt: Dieses positive Bild von Gifhorn zeichnete Bürgermeister Matthias Nerlich beim gestrigen Neujahrsempfang. Rund 200 geladenene Gäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben waren dazu ins Foyer der Stadthalle gekommen.

Voriger Artikel
Politessen verteilen 13.571 Knöllchen
Nächster Artikel
Unfall: Verletzter und hoher Schaden

Der Star des Abends: Ein alter VW Käfer war der Hingucker gestern beim Neujahrsempfang der Stadt Gifhorn.

Quelle: Photowerk (cc)

Der „Überraschungsgast“ stahl dem Bürgermeister die Schau: Ein VW Käfer, gesteuert von Dieter Hübner, rollte hupend ins Foyer der Stadthalle. Für Matthias Nerlich ist der Wagen, dessen Produktion vor 70 Jahren in Wolfsburg anlief, „der Grundstein dafür, dass wir uns hier freuen dürfen“. Denn mit VW sei der Wohlstand nach Gifhorn gekommen. Trotzdem gebe es noch genug Probleme zu lösen: von Ausbildungsplätzen für junge Leute bis hin zu bezahlbarem Wohnraum für Menschen, die mit ihrer Arbeit nicht so viel verdienen.

Die aktuelle Pegida-Entwicklung bezeichnete Nerlich als „unangenehm“. Gifhorn sei ein positives Beispiel dafür, dass Einheimische und Flüchtlinge miteinander auskommen und leben. Nerlich erinnerte an die Konferenz der Partnerstädte im Oktober 2014 und freute sich auf den bevorstehende Aktionstag Gifhorn International: „Er ist Zeichen dafür, wie bunt und vielfältig unsere Stadt ist.“

Altstadtfest, Nijmegen-Tag, Schützenfest, Allerwelle und ein tolles Ganztags-Schulangebot sowie die Entlastung der Eltern durch sinkende Krippengebühren: Der Bürgermeister zählte eine ganze Reihe von Bausteinen auf, die zum Wachsen beitragen.

Ein dickes Lob zollte der Bürgermeister abschließend dem Engagement aller Ehrenamtlichen: „Diese Menschen sind ein großer Schatz und machen die Lebensqualität unserer Stadt Gifhorn aus.“

ust/rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr