Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Urteil: Offizin muss altes Klinik-Areal zurückgeben

Wohnungsbau in Gifhorn Urteil: Offizin muss altes Klinik-Areal zurückgeben

Jetzt gibt‘s endlich Klarheit über die Nachnutzung des ehemaligen Klinik-Areals an der Bergstraße: Die Berliner Offizin Immobilienverwaltung AG, die das sieben Hektar große Areal von Helios im Frühjahr 2015 gekauft hat, muss die Immobilie an die Helios AG zurück geben. Diese Entscheidung traf am Dienstag das Hildesheimer Landgericht.

Voriger Artikel
Bei Inteva und SAG: Bangen um Jobs
Nächster Artikel
Einbrecher auf Diebestour in Gifhorn

Ein neuer Investor aus Süddeutschland steht in den Startlöchern. Bis zu 400 Wohnungen sind geplant.

„Die Entscheidung fiel bei einem Verkündungstermin der 3. Zivilkammer am Dienstag“, geht Richter Philipp Suden auf das Urteil ein. Zwischen Helios und Offizin sei seinerzeit für das alte Krankenhaus-Grundstück ein Kaufpreis von einer Million Euro vereinbart worden. Die Offizin AG habe jedoch nur eine erste Rate von 250.000 Euro gezahlt, so der Richter. „Weitere Raten blieben dann aus“, erklärt Philipp Suden. Helios habe den Restbetrag von 750.000 Euro vergeblich eingefordert. Ein Monate langer Rechtsstreit folgte. Immer wieder gab es aus ganz Deutschland Hinweise auf die dubiosen Geschäftspraktiken der Offizin AG, deren Auflösung Anfang März beschlossen worden ist (AZ berichtete).

Die Kammer habe nun entschieden, dass die Helios 176.000 Euro - ein Teilbetrag der ersten Rate - an die Offizin zurückzahlen muss. Im Gegenzug habe die Offizin AG einer so genannten Auflassungsvormerkung zuzustimmen, die Grundlage dafür sei, dass Helios im Grundbuch wieder als Eigentümer der Immobilie eingetragen werden könne. Im Klartext: Helios bekommt das Grundstück von Offizin wieder zurück. Laut Sudden habe kein Offizin-Vertreter an der Verhandlung teilgenommen. Die Prozesskosten seien der Offizin AG auferlegt worden.

Bereits vor 14 Tagen informierten sich Mitglieder des Gifhorner Stadtrates azf den frühreren Klinikareal über eine mögliche Nachnutzung. Mit dabei war Nürnberger, der einen Fonds vertritt, und offenbar große Pläne in der Schublade hat: Bis zu 400 neue Wohnungen sollen auf dem früheren Klinik-Gelände entstehen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr