Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Urlaubszeit: Haustiere ausgesetzt
Gifhorn Gifhorn Stadt Urlaubszeit: Haustiere ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 21.07.2011
Passen nicht in die Urlaubsplanung: Viele Hunde erleiden gerade zu den Ferien das Schicksal, ausgesetzt zu werden.
Anzeige

Man kann es ja mal versuchen: Jeder zweite Anruf im Tierschutzzentrum Ribbesbüttel dreht sich um „Ich muss mein Tier abgeben“, sagt Anke Krummradt vom Tierschutzverein. „Komischerweise haben die Leute plötzlich Allergien, oder der Hund beißt.“ Es werde möglichst extrem geschildert, um bloß das Tier loswerden zu können. „Weil wir nein sagen müssen, beschimpfen uns die Leute dann teilweise wüst.“

Das Tierheim sei überfüllt, mit Notfällen und ausgesetzten Tieren. Ein Problem seien auch Katzen. Gerade in Freizeitgebieten im Kreis vermehrten sie sich unkontrolliert, verwilderten und erkrankten. Krummradt: „Ich hoffe, dass wir bald eine Kastrationspflicht bekommen.“

Die Ribbesbütteler mussten auch einen Nymphensittich vom Artenschutzzentrum in Leiferde übernehmen. Das bekommt ebenfalls immer mehr ungewollte „Feriengäste“. Eine Korn- und eine Kükennatter – „das sind Nordamerikaner“ und laut Bärbel Rogoschik definitiv ausgesetzt – sowie drei griechische Landschildkröten haben sie und ihr Team in Obhut. „Das reicht uns auch schon“, so Rogoschik. „Aber ich bin mir sicher, da kommt noch einiges.“

rtm

Anzeige