Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unwetter im Nordkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Unwetter im Nordkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 04.08.2014
Unwetter: In der Nacht zu Montag mussten Feuerwehren in Knesebeck, Wittingen und Hagen-Mahnburg ran. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

15 Einsätze zählte Ortsbrandmeister Jens Dieckmann in Knesebeck, der 30 eigene und zehn Vorhoper Kräfte im Einsatz hatte. Insgesamt seien es im Wittinger Stadtgebiet mehr als 20 Einsätze gewesen. Betroffen seien nur Knesebeck, Wittingen und Hagen-Mahnburg gewesen, schon im drei Kilometer entfernten Vorhop sei es trocken geblieben, staunt Dieckmann über die extrem örtliche Begrenzung des Unwetters.

Wo es zuschlug, machte es das Unwetter heftig. „Wir hatten richtig volle Keller“, so Dieckmann. „Wir sprechen hier nicht über 20 Zentimeter.“ Der Keller einer Werkstatt in der Straße Im Rietendorf stand fast 1,70 Meter unter Wasser. Dort musste die Wehr auch Öltanks sichern. In der Ernststraße seien zwei Grundstücke komplett überflutet gewesen.

1,50 Meter unter Wasser stand der Pumpenraum der Biogasanlage in Hagen-Mahnburg, so die Pressestelle der Kreisfeuerwehr. Die Anlage sei notabgeschaltet worden, das Ablassen von Gas aber nicht nötig gewesen. 15 Einsatzkräfte der Ortswehren Hagen-Mahnburg und Ohrdorf waren im Einsatz. 25 Kubikmeter mussten sie rauspumpen.

rtm

Nach der Baustelle ist vor der Baustelle: Die Gifhorner Gebrüder-Grimm-Schule in der Maschstraße hat gerade neue Fenster, eine wärmedämmende Fassade und eine neue Pellet-Heizung verpasst bekommen, schon steht zum Jahreswechsel die nächste Maßnahme bevor. Für den Ganztagsschulbetrieb wird ein dafür notwendiger Anbau errichtet.

04.08.2014

Vordorf. Bei der Festnahme eines 40-jährigen Polen wurde in der Nacht zum Montag in Vordorf ein Polizeibeamter (26) leicht verletzt. Der Pole hatte zuvor mindestens drei Autos aufgebrochen und  daraus Navis und Radios gestohlen. Seine Flucht scheiterte. Er sitzt seit gestern in einer Zelle, heute entscheidet die Staatsanwaltschaft über die Untersuchungshaft

04.08.2014

Sie haben es auf gut ausgestattete Trekking- und Mountain-Bikes sowie Marken-Rennräder abgesehen: Seit Wochen hält ein Bande von Fahrraddieben Gifhorns Polizei in Atem. Beute machen die Ganoven auf den Grundstücken der Rad-Eigentümer: Abstellräume und Schuppen werden dreist aufgebrochen. Mehrere Tausend Euro beträgt der Schaden.

06.08.2014
Anzeige