Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unwetter im Nordkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Unwetter im Nordkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 04.08.2014
Unwetter: In der Nacht zu Montag mussten Feuerwehren in Knesebeck, Wittingen und Hagen-Mahnburg ran. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

15 Einsätze zählte Ortsbrandmeister Jens Dieckmann in Knesebeck, der 30 eigene und zehn Vorhoper Kräfte im Einsatz hatte. Insgesamt seien es im Wittinger Stadtgebiet mehr als 20 Einsätze gewesen. Betroffen seien nur Knesebeck, Wittingen und Hagen-Mahnburg gewesen, schon im drei Kilometer entfernten Vorhop sei es trocken geblieben, staunt Dieckmann über die extrem örtliche Begrenzung des Unwetters.

Wo es zuschlug, machte es das Unwetter heftig. „Wir hatten richtig volle Keller“, so Dieckmann. „Wir sprechen hier nicht über 20 Zentimeter.“ Der Keller einer Werkstatt in der Straße Im Rietendorf stand fast 1,70 Meter unter Wasser. Dort musste die Wehr auch Öltanks sichern. In der Ernststraße seien zwei Grundstücke komplett überflutet gewesen.

1,50 Meter unter Wasser stand der Pumpenraum der Biogasanlage in Hagen-Mahnburg, so die Pressestelle der Kreisfeuerwehr. Die Anlage sei notabgeschaltet worden, das Ablassen von Gas aber nicht nötig gewesen. 15 Einsatzkräfte der Ortswehren Hagen-Mahnburg und Ohrdorf waren im Einsatz. 25 Kubikmeter mussten sie rauspumpen.

rtm

Anzeige