Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unwetter: Feuer durch Blitze, Sturm entwurzelt Bäume
Gifhorn Gifhorn Stadt Unwetter: Feuer durch Blitze, Sturm entwurzelt Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 10.06.2014
Blitzeinschlag: in Grußendorf brannte eine Scheune aus. Quelle: Uhmeyer
Anzeige

Gegen 1.15 Uhr habe der Blitz in das Müdener Zweifamilienhaus im Bleckerskamp eingeschlagen, so Polizeisprecher Thomas Reuter. Alle sechs Bewohner seien durch Rauchmelder gewarnt worden und hätten sich ins Freie gerettet. Eine Frau (36), ein Mann (30) sowie zwei Kinder (1/3) seien trotzdem mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die Klinik gekommen. Der Keller sei komplett ausgebrannt. Im Einsatz befanden sich 90 Feuerwehrleute aus Meinersen, Müden, Ahnsen, Böckelse, Hahnenhorn, Ettenbüttel und Flettmar.

Gegen 3.30 Uhr habe ebenfalls durch Blitzeinschlag eine Scheune in Grußendorf Feuer gefangen, so Reuter. Das Gebäude, in dem auch Heu lagerte, wurde fast vollständig zerstört. 30 Einsatzkräfte der Wehr löschten. Die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 Euro.

Um 1.30 Uhr wurde am Gifhorner Ackmann-Haus ein Baum durch einen Blitzschlag entwurzelt. „Es hat ordentlich gescheppert“, berichtet Bewohnerin Brigitte Lüdtke (78).

„Umgestürzte Bäume gab es auch in Stüde, Neudorf-Platendorf, in Flettmar, in Wettendorf, Kaiserwinkel und am Gifhorner Kirchweg“, so Leitstellenchef Edgar Huwe.

ust/cs

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Anzeige