Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Unwetter: Feuer durch Blitze, Sturm entwurzelt Bäume

Landkreis Gifhorn Unwetter: Feuer durch Blitze, Sturm entwurzelt Bäume

Landkreis Gifhorn. Auf die Tropen-Hitze folgte in der Nacht zum Dienstag ein heftiges Untwetter. Durch Blitze gerieten ein Wohnhaus in Müden – es gab vier Bewohner mit Rauchgasvergiftungen – und eineScheune in Grußendorf in Brand. Das Unwetter entwurzelte zudem im gesamten Kreis viele Bäume. Die Feuerwehren waren Stunden beschäftigt.

Voriger Artikel
Diebe suchen Erdbeerplantage heim
Nächster Artikel
Sommerkino startet in neue Saison

Blitzeinschlag: in Grußendorf brannte eine Scheune aus.

Quelle: Uhmeyer

Gegen 1.15 Uhr habe der Blitz in das Müdener Zweifamilienhaus im Bleckerskamp eingeschlagen, so Polizeisprecher Thomas Reuter. Alle sechs Bewohner seien durch Rauchmelder gewarnt worden und hätten sich ins Freie gerettet. Eine Frau (36), ein Mann (30) sowie zwei Kinder (1/3) seien trotzdem mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die Klinik gekommen. Der Keller sei komplett ausgebrannt. Im Einsatz befanden sich 90 Feuerwehrleute aus Meinersen, Müden, Ahnsen, Böckelse, Hahnenhorn, Ettenbüttel und Flettmar.

Gegen 3.30 Uhr habe ebenfalls durch Blitzeinschlag eine Scheune in Grußendorf Feuer gefangen, so Reuter. Das Gebäude, in dem auch Heu lagerte, wurde fast vollständig zerstört. 30 Einsatzkräfte der Wehr löschten. Die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 Euro.

Um 1.30 Uhr wurde am Gifhorner Ackmann-Haus ein Baum durch einen Blitzschlag entwurzelt. „Es hat ordentlich gescheppert“, berichtet Bewohnerin Brigitte Lüdtke (78).

„Umgestürzte Bäume gab es auch in Stüde, Neudorf-Platendorf, in Flettmar, in Wettendorf, Kaiserwinkel und am Gifhorner Kirchweg“, so Leitstellenchef Edgar Huwe.

ust/cs

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr