Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unterwegs in der Welt beim Bücherfest in Isenbüttel
Gifhorn Gifhorn Stadt Unterwegs in der Welt beim Bücherfest in Isenbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 18.11.2012
Einmal um die Welt: Ching-Chih Waechter (l.) malte im Gemeindehaus der St. Marienkirche mit interessierten Besuchern chinesische Schriftzeichen. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Die Resonanz aufs Fest war einmal mehr überwältigend: „Einfach toll. Es sind von Jahr zu Jahr mehr Besucher hier“, freute sich Mitorganisatorin Andrea Lustig. In all dem Trubel sei es gar nicht so leicht, die Balance zwischen Flohmarkt und Lesungen zu finden, sagte sie. Gelegentliche Durchsagen halfen, die Besucherströme auch ins Obergeschoss des Gemeindehauses zu lenken.

Dort erzählte die aus Togo stammende Angela Kondo afrikanische Märchen, Christine Steiner stellte Bücher aus fernen Ländern vor und die 15-jährige Lea Hüser unterhielt die Kleinsten mit dem Bilderbuchkino bestens. Die gebürtige Afghanin Muzghan Schaffa trug Gedichte aus eigener Feder vor: „Das Persische an sich klingt sehr melodisch und schön“, sagte Mitorganisatorin Carmen Bundfuß. Inhaltlich allerdings waren die Texte - es ging um Krieg, Vertreibung und Unterdrückung - keine leichte Kost.

Vorgetragen wurden irische Gedichte und Geschichten mit Musik von Wulf Winter und Silvia Hrzan. Und Ching-Chih Waechter malte mit großen und kleinen Gästen chinesische Schriftzeichen. Auch die Bücherfreunde, die Leselernhelfer und der Literaturkreis stellten sich vor. Gestartet war das Fest mit einer Darbietung des Wolfsburger Trommelparadieses.

rn

Anzeige