Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Unser touristisches Kapital ist die Natur“
Gifhorn Gifhorn Stadt „Unser touristisches Kapital ist die Natur“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 03.10.2014
Tolles Erlebnis: Bahnfahrten ins Moor sollen attraktiver werden. BIG-Chef Andreas Kautzsch möchte den Tourismus in der Gemeinde Sassenburg insgesamt weiter ankurbeln. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Sassenburg. Eine einzigartige Moorlandschaft mit Bahn, Museum und einer beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt, dazu der Bernsteinsee. Die Sassenburg hat in puncto Tourismus eine Menge zu bieten, nutzt das Potenzial aber nicht genügend, meint Ratsherr Andreas Kautzsch (BIG). Deshalb hat er einen Antrag an den Rat gestellt, der es zum Ziel hat, ein professionelles Tourismuskonzept für die Gemeinde zu entwickeln.

„Der Tourismus im Landkreis strebt nach oben. Davon sollte auch die Sassenburg profitieren“, sagt Kautzsch. Deshalb will er die Angebote, die es in der Gemeinde gibt bündeln und professionell vermarkten. „Unser touristisches Kapital ist die Natur. Die sollten wir verantwortungsvoll und sanft nutzen“, meint der BIG-Ratsherr.

Mit der Erstellung eines Tourismus-Konzepts will er ein Planungsbüro oder eine Marketingagentur beauftragen. Das Konzept soll dann eine gemeinsame Vermarktung und Koordination ermöglichen, die Internetpräsenz erhöhen, Online-Buchungen für die Moorbahn ermöglichen, es sollen Pakete für Reisegruppen angeboten werden und mögliche Interessenten gezielt angesprochen werden.

Kautzsch ist sich sicher: Mit mehr Touristen in der Sassenburg werde es leichter, weitere Projekte durchzusetzen, zum Beispiel den Bau von Radwegen. „Wir sollten unsere Gemeinde über die Kreisgrenzen hinweg bekannt machen und vom touristischen Boom profitieren“, fordert Kautzsch.

alb

Gifhorn. Die Vorbereitungen für das Gifhorner Erntedankfest am Samstag, 4. Oktober, laufen bei allen Beteiligten auf Hochtouren. Die Stadt Gifhorn als Veranstalter bereitet auch in diesem Jahr gemeinsam mit Kirchen, brauchtumspflegenden Vereinen, Verbänden, Organisationen und Privatpersonen das Fest vor. Viele engagierte Helfer werden dafür sorgen, dass es ein wirklich buntes Erntedankfest wird.

30.09.2014

Päse. Schon wieder brannten Strohballen: Am Montagabend kurz vor 22.30 Uhr wurden die Feuerwehren Päse, Ahnsen und Meinersen alarmiert, am Appelweg brannten rund zehn Strohballen.

30.09.2014

Meine. Schwer verletzt wurde gestern gegen 6.20 Uhr ein 21-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf der B 4 südlich von  Meine. Der Rötgesbütteler war mit seinem VW Golf frontal gegen einen Baum geprallt. Er wurde in eine Braunschweiger Klinik gebracht. Die Bundesstraße war eine Stunde lang gesperrt.

30.09.2014
Anzeige