Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unruhiges Silvester für Gifhorns Polizei
Gifhorn Gifhorn Stadt Unruhiges Silvester für Gifhorns Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.01.2016
Silvesternacht in Gifhorn: Für die Polizei war es ein unruhiger Jahreswechsel. Die Beamten wurden zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Die Polizei Gifhorn blickt auf eine unruhige Silvesternacht zurück. In der Zeit von 22 Uhr bis in die frühen Morgenstunden kam es zu einer Vielzahl von Einsätzen im gesamten Landkreis Gifhorn. Dabei wurden der Einsatzleitstelle unter anderem Sachbeschädigungen durch Feuerwerk, Ruhestörungen, Streitigkeiten und körperliche Auseinandersetzungen gemeldet. Zeitweise wurden die Meldungen im Minutentakt übermittelt.

Kurz nach Mitternacht wurde im Bereich Kopernikusstraße/Ecke Benzstraße ein Zigarettenautomat mit Silvesterböllern aufgesprengt. Der Automat wurde dabei erheblich zerstört. Ob von den Tätern Zigaretten oder Bargeld entwendet wurden konnte zunächst nicht ermittelt werden. Laut Zeugenaussage flüchteten nach der Tat zwei dunkel gekleidete Personen in Richtung Borsigstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

In der Adenbütteler Hauptstraße wurde gegen 0.30 Uhr von unbekannten Tätern mittels eines Böllers ein Briefkasten der Deutschen Post zerstört. Die Briefe aus dem Kasten wurden von den Beamten sichergestellt.

Außerdem wurden mehrere Brände gemeldet, die zumeist glimpflich verliefen oder sich als übriggebliebene Böllerreste und -verpackungen herausstellten.

Bei einem Brand allerdings entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 bis 15.000 Euro, schätzt die Polizei. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die Holzverkleidung im Bereich des Dachvorsprungs am Restaurant Al-Dar in der Braunschweiger Straße in Brand. Eine aufmerksame Passantin meldete den Brand am Neujahrstag um 2.18 Uhr. Die Feuerwehr Gifhorn konnte die Flammen schnell löschen und ein Übergreifen auf das restliche Gebäude verhindern. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor.

Gifhorn. 120 Gifhorner liefen am Silvestertag zugunsten von Kindern mit Herzproblemen. Nur die Hälfte der Teilnehmer des Vorjahres nahmen am Donnerstag am Silvesterlauf teil. Schuld war der Regen. Die 120 Läufer am Start aber schreckte das Wetter nicht ab.

01.01.2016

Die größte Silvestersause des Landkreises gab es wieder in der Stadthalle - rund 1000 Gäste kamen, um die letzten Stunden des alten Jahres und die ersten Stunden des neuen Jahres dort kräftig zu feiern.

01.01.2016

Gifhorn. Das neue Jahr ist da. Die AZ wünscht allen Lesern ein frohes neues Jahr! Wir hoffen, ihr seid gut reingerutscht.

01.01.2016
Anzeige