Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unfall: Drei Verletzte und 50.000 Euro Sachschaden
Gifhorn Gifhorn Stadt Unfall: Drei Verletzte und 50.000 Euro Sachschaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 10.01.2014
Zusammenstoß: Drei Verletzte und 50.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall auf der B 4 in Meine. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Ein 36-Jähriger aus Vechelde fuhr mit seinem VW Caddy von Gifhorn kommend in Richtung Braunschweig. An der Ampelkreuzung in Meine wollte er mit seinem Fahrzeug von der Braunschweiger Straße nach links auf die Hauptstraße abbiegen und übersah hierbei einen entgegen kommenden Ford, der von einem 23-jährigen Braunschweiger gesteuert wurde.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Autos, wobei der Caddy durch die Wucht der Kollision schließlich auf der Seite landete.

Die beiden Fahrzeugführer sowie der 40-jährige Beifahrer des Braunschweigers zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden vorsorglich mit Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht.

An den neuwertigen Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Gesamthöhe von 50.000 Euro.

Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Meine rückten mit ihrem Rüstfahrzeug an, um den Caddy wieder auf die Räder zu stellen.

Die Bundesstraße musste für die Dauer der Bergungsarbeiten bis 9.15 Uhr voll gesperrt werden.

Aufgrund des Berufsverkehrs kam es zu erheblichen Behinderungen mit langen Rückstaus in alle Richtungen.

ots

Gifhorn/Ahnsen. Eine kleine Einbruchserie verzeichnete die Polizei in der Nacht zu Freitag im Landkreis Gifhorn. Tatorte waren die Kreisstadt sowie die Ortschaft Ahnsen.

10.01.2014

Groß Schwülper. Zu drei Einbrüchen kam es am Donnerstag in der Gemeinde Schwülper. Tatorte waren in allen Fällen Einfamilienhäuser inmitten von Wohngebieten.

10.01.2014

Ribbesbüttel. Das Dorf bekommt seinen Dorf-Flohmarkt zurück: Zuletzt luden die Ribbesbütteler Vereine 2010 zum Stöbern und Feilschen ein - 2014 soll die Tradition wiederbelebt werden. Darauf einigten sich Vertreter von Vereinen, Institutionen und der Gemeinde am Mittwochabend.

09.01.2014
Anzeige