Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unfälle von Fahranfängern:Kreis will gegensteuern
Gifhorn Gifhorn Stadt Unfälle von Fahranfängern:Kreis will gegensteuern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.06.2016
Sicherheit lässt sich erlernen: Der Landkreis Gifhorn will darum werben, dass Fahranfänger Trainingsprogramme absolvieren. Quelle: Moritz Küstner
Anzeige
Gifhorn

Die herausragende Risikogruppe stellen unverändert die Fahranfänger im Alter von 18 bis 24 Jahren dar. Der Anteil der „jungen Fahrer“ an den Verkehrstoten beträgt in Niedersachsen 20 Prozent und liegt damit erheblich über dem Anteil dieser Altersgruppe an der Gesamtbevölkerung, der lediglich acht Prozent beträgt. „Wir liegen hier sogar noch deutlich über dem Landestrend“, erklärte Fachbereichsleiter Michael Funke gestern im Kreis-Verkehrsausschuss. „Wir wollen darum Verkehrssicherheits-Training für Fahranfänger intensiv bewerben“, kündigt Funke an. Diese Ausbildung biete unter anderem die Verkehrswacht auf dem ehemaligen Kasernengelände in Wesendorf an.

Noch in diesem Jahr werde der Kreis 5000 Flyer verteilen und 200 Plakate aufhängen, um für das Fahrtraining zu werben. Zielgruppe seien in erster Linie Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. Gemeinsam mit der Polizei wolle der Kreis am Jahresende die Unfallzahlen überprüfen, um zu sehen, ob das Präventionsprojekt Erfolg gebracht habe. Die Smartphone-Nutzung am Steuer sei zunehmend Grund für schlimme Unfälle, berichtete Polizei-Statistik-Fachmann Winfried Enderle. Eine junge Frau sei dadurch gestorben.ust

Die Vorbereitungen auf das erste Spiel der deutschen Mannschaft bei der Fußball-EM am Sonntag laufen auch in der Gifhorner Innenstadt auf Hochtouren. Eine Fachfirma baute gestern die LED-Leinwand auf, auf der am Sonntag ab 21 Uhr das Spiel Deutschland gegen die Ukraine übertragen wird.

10.06.2016

Wegen des Triathlons, der am Sonntag am Tankumsee steigt, kommt es zu erheblichen Einschränkungen für Autofahrer.

10.06.2016

Gifhorn. Der erste Top-Act für stars@ndr2 - live in Gifhorn steht fest: Mark Forster ist am Sonnabend, 6. August, auf dem Gelände neben dem Sportplatz Nord in Gamsen live zu erleben.

10.06.2016
Anzeige