Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Und plötzlich rückt der Schrecken ganz nah
Gifhorn Gifhorn Stadt Und plötzlich rückt der Schrecken ganz nah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 28.11.2013
„Alle haben begriffen, dass ich es ernst meine“: Jakob Odinius schilderte anhand der Biografie des litauischen Juden Solly Ganor die Grausamkeit der Nationalsozialisten. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Odinius schilderte das Leben seines Freundes, des litauischen Juden Solly Ganor.

In nüchterner Sprache erzählt Odinius von einem Leben, das so normal begann wie nur irgendeins, 1928 im Memelland. Machtergreifung Hitlers, russische Besetzung Litauens, der Einmarsch der Deutschen, das Ghetto von Kaunas, das KZ Kaufering, Todesmarsch, Befreiung durch die Amerikaner. Die Daten stehen in Geschichtsbüchern. Und jedes hat furchtbare Auswirkungen auf das Leben des Jungen, des pubertierenden Jugendlichen, des ausgemergelten, 16-jährigen KZ-Häftlings.

Odinius überdreht den Spannungsbogen nicht. Bilder von Leichenbergen blendet er schnell aus, erzählt auch amüsante Episoden. Er will keinen Schockeffekt, er will eine Botschaft vermitteln. Und das gelingt: Nach gut zwei Stunden konzentrierten Zuhörens und etlichen Rückfragen sagt ein Jugendlicher im Rausgehen: „Das war richtig cool.“ Bei ihm ist die Botschaft angekommen, dass sich der Einsatz für Demokratie und Menschenwürde lohnt.

„Die Jugendlichen waren hoch motiviert und gut vorbereitet“, lobt Odinius. „So etwas habe ich an einer Realschule noch nie erlebt.“ Rektorin Doris Beneke und Politiklehrerin Angelika Danklefsen hatten ihn nach Rühen geholt nicht zuletzt wegen des zweistelligen Wahlergebnisses, das die NPD bei der Juniorwahl vor der Bundestagswahl an der Realschule erzielt hatte. „Dieses Wahlverhalten war vielleicht als Provokation gemeint, aber mit dem Vortrag konnten wir das gut aufarbeiten“, sagt Angelika Danklefsen.

www.die-bildungsinitiative.de

Müden. „Gib mir doch mal den Schraubenzieher rüber!“, ruft ein Mitglied der 15-köpfigen Hau-Ruck-Truppe. Fünf der aktiven Rentner mühen sich damit ab, vor dem Bürgerhaus die sechs Meter hohe Pyramide aufzustellen, die vor rund 20 Jahren von emsigen Einwohnern entworfen und gebaut wurde. Jahr für Jahr dreht sie sich seitdem - alle Jahre wieder - ein schöner Brauch zum Müdener Weihnachtsmarkt, der auch in diesem Jahr am kommenden Sonntag, 1. Advent, von 11 bis 19 Uhr zum Bummel einlädt.

28.11.2013

Rothemühle. Großeinsatz für die Papenteicher Feuerwehren am Donnerstagmittag: 68 Feuerwehrleute rückten zu einem Brand im leer stehenden Hotel „Harz und Heide“ bei Rothemühle aus. Während der Löscharbeiten wurde die Bundesstraße 214 gesperrt. Ermittler der Polizei gehen von Brandstiftung als Ursache aus.

28.11.2013

Einen verletzten Automechaniker sowie drei beschädigte Autos forderte ein Brand auf dem Gelände eines Autohauses an der Adam-Riese-Straße in Gifhorn am Donnerstagmittag.

28.11.2013
Anzeige