Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Unbekannter will Fremde küssen: Schon acht Fälle
Gifhorn Gifhorn Stadt Unbekannter will Fremde küssen: Schon acht Fälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 16.12.2015
Anzeige

Der Unbekannte hatte in der Zeit zwischen dem 4. und dem 14. Dezember insgesamt acht Frauen unterschiedlichen Alters und unterschiedlichen Typs auf Englisch angesprochen und jeweils nach dem Standort der nächstgelegenen Bushaltestelle gefragt. Danach näherte er sich den Frauen und umfasste einen Arm oder auch beide Arme der Betroffenen. Dann bat er jeweils freundlich um einen Kuss. „Wenn die Frauen Widerstand zeigten, ließ er sofort von ihnen ab und ging davon“, schilderte Polizeisprecher Thomas Reuter das Vorgehen des Mannes.

Der Unbekannte ist etwa 170 Zentimeter groß und schlank, vom Alter her Anfang bis Mitte 20, hat eine dunkle Hautfarbe, dunkle Haare, braune Augen, bekleidet mit einem dunklen oder einem grauen Kapuzenshirt, wobei er bei seiner Ansprache die Kapuze auf hatte.

Zuletzt hatte er am Dienstagabend gegen 18 Uhr im Bereich Torstraße/Cardenap zugeschlagen und eine 40-jährige Frau nach bekanntem Muster angesprochen und höflich um einen Kuss gebeten. Als diese seinem Ansinnen nicht nachkommen wollte, entfernte er sich vom Ort des Geschehens. Die Frau ging zunächst nach Hause und rief erst nach geraumer Zeit bei der Polizei an.

Diese bittet nach Möglichkeit um zeitnahe Anrufe, auch unter der Notrufnummer 110, wenn der Mann wieder aktiv werden sollte. Weitere betroffene Frauen mögen sich unter der Telefonnummer 05371/9800, bei der Polizei in Gifhorn melden.

Über einen sehnlichst erwarteten Besuch freuten sich am Dienstag die jungen Bewohner der Diakonischen Heime: Mehr als 100 Kinder und Jugendliche aus der Diakonischen Jugend- und Familienhilfe Kästorf (DJFK) erhielten ihr eigenes Weihnachtspäckchen.

16.12.2015

Gifhorns Stadtrat hat auf seiner Sitzung am Montagabend die Weichen für den Mehrgenerationen-Park der La Patria GmbH am Schwarzen Weg gestellt. Grünes Licht gab die Politik für den städtebaulichen Vertrag Schwarzer Weg-Bergstraße, der Grundlage für das Millionen-Projekt ist.

16.12.2015

Gifhorn. Ins Gefängnis müssen zwei junge Männer (33 und 25), die im September an einem Einbruch in eine Rötgesbütteler Bäckerei beteiligt waren.

17.12.2015
Anzeige