Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umweltminister bei Energie-Tagung
Gifhorn Gifhorn Stadt Umweltminister bei Energie-Tagung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 12.09.2014
Energietag der Region: Zahlreiche Experten kamen am Freitag in Isenbüttel zusammen. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Isenbüttel

Es handele sich um eine einzigartige Herausforderung auf ganz vielen Ebenen, betonteWenzel. Erforderlich sei eine Zusammenarbeit - sowohl regional, auf europäischer und globaler Ebene. Zurzeit liefen die Menschen Gefahr, bis zum Ende des Jahrhunderts eine Erderwärmung von 5,4 Prozent zu bekommen durch den Klimawandel. „Um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen, benötigen wir einen tiefgreifenden Wandel“, sagte Wenzel. Extremwetterereignisse und Dürren nähmen bereits zu. Auch in Niedersachsen habe es im vergangenen Jahr zwei Ereignisse gegeben: das Elbe-Hochwasser und den Orkan Xaver. Zudem werde das Land immer mehr zum Winterregengebiet.

Die Landesregierung wolle bis zum Jahr 2050 80 bis 95 Prozent der Treibhausgase einsparen. Zudem soll die Versorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Die Nutzung fossiler Brennstoffe soll zurückgefahren, der Atomausstieg vollendet werden.

Energieeffizienz und Energieeinsparung sind Schlagworte. „Wir müssen alles daran setzen, die positive Entwicklung der Energiewende fortzusetzen“, betonte Wenzel. Landrätin Marion Lau sieht den Klimawandel als die größte Herausforderung des Jahrhunderts. Sie hält ein regionales Klimaschutzprogramm für einen bedeutenden Schwerpunkt. „Es gibt hierbei ein erhebliches Potenzial zur kommunalen und regionalen Wertschöpfung und somit bieten sich Chancen für Wachstum und Beschäftigung“, so Lau.

cn

Anzeige