Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umrüstung von Fahrradampeln ist auf gutem Weg
Gifhorn Gifhorn Stadt Umrüstung von Fahrradampeln ist auf gutem Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.05.2016
Gifhorn gibt schon ein gutes Bild ab: So wie hier bei Famila müssen künftig alle Fahrradampeln aussehen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Drei Ampeln an der Braunschweiger Straße, bei Famila und am Sonnenweg, haben bereits die neuen kleinen Radfahrer-Ampeln in rot, gelb und grün. Doch nicht alle Ampeln müssen gleich damit ausgestattet werden, sagt Rathaus-Sprecherin Annette Siemer. Es reichen die bekannten kombinierten Signale mit Fußgänger- und Radfahrersymbol in rot und grün. „Um die Forderung der StVO umzusetzen, wurde bereits der überwiegende Teil der Lichtsignalanlagen umgerüstet, in der Regel mit kombinierten Fußgänger-/Radfahrer-Signalen oder normalgroßen Signalen für Radfahrer“, sagt Siemer.

Nur noch ein geringer Teil der Ampeln müsse angepasst werden. „Für die restliche Umrüstung bis zum Ende des Jahres werden noch zirka 4000 Euro benötigt“, sagt Siemer. Die Arbeiten würden bis Ende des Jahres erledigt. Dabei reiche es, die Scheiben mit dem Fußgängersymbol gegen Scheiben mit Symbolen für Fußgänger und Radfahrer auszutauschen. Beispiel: „An der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße Ecke Lüneburger Straße sollen neue Kombistreuscheiben eingesetzt werden.“

rtm

Gifhorn. In einer nicht öffentlichen Sitzung hat Gifhorns Verwaltungsausschuss grünes Licht für den Kauf des Nicolaihofes gegeben (AZ berichtete). FDP-Ratsherr Dr. Stefan Armbrecht sieht darin einen Verstoß gegen die Hauptsatzung der Stadt. Bei Vermögensgeschäften von mehr als 60.000 Euro sei der Rat zu beteiligen, kritisiert der Liberale. Er will die Kommunalaufsicht einschalten.

20.05.2016

Gifhorn. Nach den Erfolgen der letzten Jahre lädt die City-Gemeinschaft Gifhorn am 21. Mai in der Zeit von 11 bis 18 Uhr zum fünften Kinder-Samstag ein.

17.05.2016

Gifhorn. Das Stiftungskapital ist auf 290.000 Euro angewachsen - mehr, als Albrecht Bungeroth, Kuratoriums-Vorsitzender der Stiftung St. Nicolai, bei Gründung der Stiftung vor fünf Jahren zu hoffen gewagt hatte.

19.05.2016
Anzeige