Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umleitungsstrecke: Die Ampel an der alten B 4 bleibt
Gifhorn Gifhorn Stadt Umleitungsstrecke: Die Ampel an der alten B 4 bleibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 18.04.2016
Hat sich bewährt: An der alten B 4 soll die Ampel weiter für guten Verkehrsfluss sorgen. Quelle: Photowerk (mpu Archiv)

Im Leiferder Ortskern und am Bundesstraßenkreuz mit der B 188 in Gifhorn werden die Baustellenampeln deinstalliert. An der Leiferder Kreuzung der B 188 überlegt die Landesbehörde noch, ob sie dort bis zum Kreiselbau die provisorische Ampel stehen lässt (AZ berichtete). Eine bleibt ganz sicher stehen: Die Ampel auf der alten B 4 am Abzweig Isenbüttel.

Diese verrichtete einst bei Rüningen südlich von Braunschweig ihren Dienst, seit 2014 steht sie nun am Abzweig Braunschweiger Straße - und „hat echt etwas gebracht“, sagt Henning Schwägermann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Es gebe dort keine Unfälle mehr.

Die Verkehrsbelastung sei an diesem Knoten auch ohne Umleitungsverkehr groß genug, immerhin ist die L 292 eine der Achsen vom Gifhorner Südkreis nach Wolfsburg. Seinerzeit hatte auch Gifhorns Polizei auf den Aufbau der Ampel gedrängt. Das Problem, das vorher zu Unfällen geführt hatte: Linksabbieger aus Richtung Isenbüttel in Richtung Süden sahen jene Fahrzeuge zu spät, die aus Richtung B 4 kommend nach Gifhorn fahren - deren Tempo war oft falsch eingeschätzt worden.

„Die Ampel bleibt stehen“, kündigt Schwägermann nun an. Und zwar so lange, bis mit der vierspurigen B 4 von Gifhorn nach Braunschweig die Verkehrsführung komplett geändert ist.

Dann wird aus dem Doppel-Knoten B 4/Alte B 4 und Alte B 4/L 292 eine Anschlussstelle mit Kreisel.

rtm

Gifhorn. Es war rappelvoll, und das bereits direkt nachdem die Türen geöffnet wurden. Hunderte hatten sich am Sonnntag wieder auf den Weg gemacht zum Kinderflohmarkt in der Gifhorner Stadthalle.

18.04.2016

Gifhorn. „Der Löwe, der nicht schreiben konnte“ begeisterte am Sonntagnachmittag sein junges Stadthallen-Publikum. Das musikalische Kinder-Stück von Martin Baltscheid wurde vom Ensemble des Westfälischen Landestheater im Rahmen des Abos für Krümel aufgeführt.

18.04.2016

Kästorf. Eine wildwestreife Verfolgungsjagd spielte sich am Samstagabend im Gifhorner Ortsteil Kästorf ab. Hierbei versuchte ein 17-jähriger Kradfahrer, vor der Polizei zu türmen, am Ende jedoch ohne Erfolg.

18.04.2016