Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umlage-Verfahren soll Schulden begleichen
Gifhorn Gifhorn Stadt Umlage-Verfahren soll Schulden begleichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.03.2014
Kreismajestäten: Bei der Kreisdelegiertentagung des Kreisschützenverbandes Gifhorn wurden die Kreiskönige ausgezeichnet. Quelle: Katharina Gieße
Anzeige

Weimann ging auf die finanzielle Situation des Niedersächsischen Sportschützenverbandes ein. Vor einigen Jahren hatte dieser das Bundesleistungszentrum in Hannover neu gebaut - und schiebt seither die Schulden in Höhe von 360.000 Euro vor sich her.

Jetzt haben die Schützen ein Umlage-Konzept entwickelt, über das beim Landesschützentag in Munster Ende April entschieden wird: Jeder Kreisverband soll pro Mitglied zwei Euro an den NSSV zahlen. „Wir haben im NSSV 170.000 Mitglieder. So erhalten wir 340.000 Euro und können die Verbindlichkeiten begleichen“, erklärte Weimann.

Die Gifhorner Kreisschützen sollen jeweils einen Euro selbst zahlen, die anderen will der Verband übernehmen. „Wir haben dann zirka 9000 Euro Defizit in unserem Haushalt. Aber ich stehe hinter dem Plan und sehe ihn als beste Möglichkeit, damit der NSSV handlungsfähig bleibt.“ Die fehlenden 20.000 Euro könne der NSSV aus dem eigenen Haushalt bezahlen.

Weimann überreichte Landrätin Marion Lau die Silberne Ehrennadel des Kreisschützenverbandes: „Weil Sie uns in Ihrer Amtszeit immer unterstützt haben“, erklärte er.

kos

In der Delegiertenversammlung ehrten die Schützen verdiente Mitglieder.

Zur Kreiskönigin kürten die Schützen Katrin Thölke, zum König Ralf Falke. Prinzessinnen wurden Helga Mainz und Ilka Regin. Dirk Dohnalek und Torsten Garms heißen die Ritter.

Den Titel Kreisalterskönigin errang Ina Thiede, Heinz Düsterhöft wurde Kreisalterskönig. Prinzessinnen sind Bärbel Peinemann und Renate Oppermann, Ritter wurden Johannes Kraft und Dieter Koch.

Der neue Jugendkönig heißt Lennard Bock, die Ritter sind Cedric Speer und Florian Deierling.

Eine besondere Ehrung erhielt Ernst-August Mohwinkel: Er bekam die Goldene Verdienstnadel des Deutschen Schützenbundes für seine langjährige Vorstandsarbeit.

Gold vom NSSV ging an Heinz-Erwin Grüning, Silber vom Landessportbund erhielt Jürgen Wannhoff.

Die KSV-Verdienstnadel in Gold bekamen: Horst Fenske, Klaus-Dieter Stolzenburg, Wolfgang Wuth, Markus Kraus und Karl-Heinz Helms. Die Goldene Ehrennadel des KSV ging an Jörg-Dieter Schulze für seine 30-jährige Vorstandsarbeit.

kos

Kästorf. Schwerer Unfall auf der B4: Ein 52-jähriger Gifhorner verlor die Kontrolle über seinen BMW und kollidierte auf der Gegenfahrbahn mit einem VW Tiguan.

09.03.2014

Was für eine Stimmung: Schon beim Auftritt der Band The Ghosts mit Unterstützung von Three to get ready und The Cavern Boots beim Gifhorner Beatfestival in der Stadthalle gingen die 600 Besucher zwischen den beiden Bühnen gut mit, wippten, klatschten und tanzten zur Musik. Sechs Bands spielten dort am Sonnabend Songs aus den 60-er- bis 80-er-Jahren.

09.03.2014

Wahrenholz. Schützengesellschaft und Schießsportgruppe Wahrenholz haben gemeinsam ein großes Projekt gestemmt. Im Schützenzentrum ist der Schießstand auf digitale Technik umgerüstet worden. Kosten: 40.000 Euro. Am Sonnabend war die Einweihung.

12.03.2014
Anzeige