Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Umgehungsstraßen wichtiger als A39“

Brome / Boldecker Land „Umgehungsstraßen wichtiger als A39“

Weyhausen. Die Diskussion über den Bau der A 39 beherrschte auch die Jahreshauptversammlung des Grünen-Ortsverbandes Brome am Freitagabend in Weyhausen. Kein Wunder, hatte doch die IHK gerade ihr Gutachten vorgestellt, das die umstrittene Autobahn als Lebensader für die Region bezeichnet. „Wichtig für die Orte sind Umgehungsstraßen und nicht die A 39“, sagte Grünen-Landratskandidat Thomas Muth, der sich dem Ortsverband vorstellte.

Voriger Artikel
Fußballfan auf offener Straße angegriffen
Nächster Artikel
Feuer halten Helfer in Atem

Der Vorstand des Grünen-Ortsverbandes Brome: von links: Frank Höpner, Rune Baruschke, Wiebke Haarbrandt und Wolfdieter Fricke.

Quelle: Christain Albroscheit

Der 47-Jährige will neuer Gifhorner Landrat werden. Und er grenzte sich mit seiner Position zum A-39-Bau deutlich von den Mitbewerbern Gerald Witt (SPD) und Dr. Andreas Ebel (CDU) ab. Seine Argumentation deckte sich mit der der Autobahngegner: Die A 39 bringe weder wirtschaftlichen Aufschwung noch eine spürbare Verkehrsentlastung.

Und den Bevölkerungsrückgang im Gifhorner Nordkreis abzumildern, könne sie auch nicht helfen. „Die IHK liegt mit ihren Argumenten falsch. 1970 hätte die Autobahn vielleicht wirtschaftlichen Aufschwung gebracht. Aber heute bringt sie nichts mehr“, so Muth. Das einzig positive: Die A 39 werde zur Entlastung der A 7 beitragen: „Da bringt der Landkreis Gifhorn dann ein Sonderopfer.“

Der Bromer Grünen-Ortsverband wählte zudem seinen Vorstand neu. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Frank Höpner als erster Sprecher und Wiebke Haarbrandt als Schatzmeisterin. Einen Wechsel gab es auf der Position des zweiten Sprechers. Zum Nachfolger von Wolfdieter Fricke wurde der 19-jährige Rune Baruscke aus Brome gewählt.

Obwohl die Grünen im Boldecker Land nicht organisiert vertreten sind, sammelten sie dort bei den jüngsten Wahlen viele Stimmen. Frank Höpner berichtete deshalb, dass es Überlegungen gebe, den Bromer Ortsverband auf das Boldecker Land auszudehnen.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr