Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Umbau verzögert sich: BBS 1 muss Umzug verschieben
Gifhorn Gifhorn Stadt Umbau verzögert sich: BBS 1 muss Umzug verschieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.03.2017
Es hakt beim Umbau: Die BBS 1 muss den Einzug in die alte Reuter-Schule verschieben. Foto: Sebastian Preuß Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Das hatte sich im Winter bereits abgezeichnet. Anfang Januar lag der Landkreis Gifhorn gerade so im Zeitplan (AZ berichtete). Doch dann machten ihm Lieferschwierigkeiten bei der Sanitärausstattung einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Er musste die Fertigstellung des Sanitärtrakts verschieben. Damit war ein Einzug nicht mehr möglich. Der ist laut Holger Schulz vom Bau-Fachbereich jetzt für den Beginn der Osterferien geplant. „Für die Nutzung durch die BBS I werden die Bauarbeiten Ende März abgeschlossen sein.“ Bis dahin bleiben die Schüler in den angemieteten Räumen am Lönseck. Zehn allgemeine Unterrichtsräume an der Konrad-Adenauer-Straße sollen durch die BBS I genutzt werden. Das entspricht laut Schulz 200 bis 300 Schülern.

Interesse an dem Standort hat auch das Otto-Hahn-Gymnasium. „Zu einer konkreten weiteren Nutzung des Gebäudes, auch durch das Otto-Hahn-Gymnasium, gibt es noch keine verbindliche Entscheidung“, sagt Schulz. Nach wie vor werde angestrebt, nach den Sommerferien zwei allgemeine Unterrichtsräume mit Lernmittelsammlung und jeweils einen Fachunterrichtsraum Kunst und Darstellendes Spiel zur Verfügung zu stellen. „Eine darüber hinaus gehende Nutzung weiterer Räumlichkeiten durch das Otto-Hahn-Gymnasium wäre mit weiteren baulichen Maßnahmen verbunden, deren Finanzierung zunächst beziffert und sichergestellt werden muss.“

rtm

Gifhorn Stadt Zweite Welle wäre laut Gesundheitsamt aber möglich - Entwarnung im Landkreis: Grippewelle ebbt langsam ab

Was die Grippewelle angeht, dürfte der Landkreis Gifhorn nach Einschätzung von Experten inzwischen übern Berg sein. Die Fallzahlen nehmen dem Gesundheitsamt zufolge ab.

03.03.2017
Gifhorn Stadt Fahrer erleiden leichte Verletzungen - Blitzeis-Alarm: Einige Unfälle im Landkreis

Blitzeis auf den Straßen: Zu mehreren Glätteunfällen kam es am Freitagmorgen im Landkreis Gifhorn. Zwei schwere Unfälle auf spiegelglatter Fahrbahn ereigneten sich zwischen Meine und Rethen sowie auf der K 7 zwischen Wesendorf und Oerrel.

03.03.2017

Bei der Kontrolle zweier verdächtiger Männer am Mittwoch in Gifhorn stellte die Polizei mutmaßliches Diebesgut sicher und sucht hierzu nun die rechtmäßigen Eigentümer.

03.03.2017
Anzeige