Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Übung: Auto rast in Menschenmenge
Gifhorn Gifhorn Stadt Übung: Auto rast in Menschenmenge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 24.07.2011
Übung für den Ernstfall: Die Schnelle Einsatzgruppe des Gifhorner DRK setzte ihre Peiner Kollegen einem Stresstest aus – dank Schminke war der äußerst realistisch. Quelle: Photowerk (nin 2)
Anzeige

Der 30-köpfige Einsatzzug des Peiner DRK hatte ein stinknormales Fortbildungswochenende in Dedelstorf erwartet – von der Übung wussten die Retter nichts. Sie waren gerade angekommen und hatten ihre Betten aufgebaut, als um 21.35 Uhr plötzlich der Alarm losging: Horst Kraemer und sein Team von der Schnellen Einsatzgruppe des Gifhorner DRK-Kreisverbandes simulierten für die Kollegen aus dem Nachbarkreis den Ernstfall.

Die anscheinend Verletzten mimten ihre Rollen täuschend echt – einige reagierten gar nicht auf die Fragen der Sanitäter, andere redeten nur wirres Zeug. „Was die Rettungskräfte zu tun hatten, konnten sie oft nur an den geschminkten Verletzungen erkennen“, erklärt Kraemer. Das trainiert das Arbeiten in Stress-Situationen.

Denn: „Alles was nicht realistisch ist, wird auch nicht ernst genommen.“ Und dass die schwangere Fahrerin des Unfallwagens wirklich schwanger ist, setzte die Peiner zusätzlich unter Druck.

Mit 25 Leuten aus den Ortsgruppen Gifhorn, Wesendorf, Wahrenholz und Isenhagener Land war Kraemer vor Ort: „Für uns war das auch ganz interessant – schließlich können wir auch was von den anderen lernen“, erklärt Kraemer. Und wie haben sich die Peiner Kollegen geschlagen? „Bedenkt man, dass fast alles Neulinge sind, war es richtig gut“, lobt der Gifhorner SEG-Chef.

til

Anzeige